Von Flaconi habe ich zum allerersten Mal ein Parfüm zum Testen bekommen – und dann gleich eins von Lolita Lempicka – eine Marke, die ich vergöttere. Ich verneige mich vor Dank, immer noch ganz glücklich.

Warum ich die Parfüms von Lolita Lempicka so sehr liebe???
Ich hab ja schon mehrfach auf meinem Blog erwähnt, dass ich zwei Leidenschaften habe BÜCHER und KUNST (nein, Kosmetika kommen erst etwas später in der Aufzählung).

Lolita Lempicka ist nicht der richtige Name der Designerin, es ist ein Pseudonym und zwar eine Hommage an das Buch „Lolita“ von Vladimir Nabokov und an die Gemälde der Künstlerin Tamara de Lempicka.
Ich liebe sowohl das Buch als auch die Art Deco-Gemälde – Ihr kennt garantiert auch die Werke von Tamara de Lempicka – daher muss ich die Düfte natürlich auch lieben, sie sind für mich gemacht!!!

Meinen Lieblingsduft „Le Premiere Parfum“ von Lolita Lempicka habe ich *hier* schon mal vorgestellt, heute zeige ich Euch die neueste Kreation, die ab Juni 2013 auf den Markt kommt.

Neben dem wunderbar gewählten Pseudonym sind auch die Flacons eine Augenweide, sie sind opulent, individuell, ausgefallen und verspielt. 
Der Karton zeigt sich dieses Mal in etwas schlichterem Gewand, der Flacon ist aber ausgefallen wie immer. Er sieht genau so aus, wie der Flacon von „Le Premiere Parfum“, hat nur eine andere Farbe – heller und leichter, passend zum Duft. 
Besonders gut gefällt mir die Form, der Flacon hat die Form eines Apfels, er ist mit Blättern verziert und der Sprüher hat die Form eines Apfelstiels. Da ich sowohl Eva als auch Adam heiße..  (schaut im Impressum nach, wenn Ihr es nicht glaubt), ist das natürlich ein weiterer Grund, warum der Duft für mich gemacht ist. 
Duftbeschreibungen sind sehr subjektiv, ich habe es oft erlebt, dass die Beschreibungen wunderschön klingen und die Düfte mir dann gar nicht zusagen. Oft ist es mir auch schon passiert, dass viel gelobte und stark gehypte Düfte mir nicht gefallen haben, daher traue ich keiner Parfümbeschreibung. Ich werde es dennnoch versuchen, Euch ein Bild zu geben.
Kopfnote: Schwarze Johannisbeere und Nahsi-Birne
Herznote: Pfingstrose und Pfirsichblüte 
Basisnote: Moschus, Zeder, Sandelholz
Der Duft ist sehr fruchtig und blumig, aber trotzdem frisch und auch leicht würzig. Im Vergleich zum „Premiere Parfum“ ist er sommerlicher, frischer und auch jugendlicher, aber trotzdem elegant und feminin. Obwohl er für Jüngere kreiert ist, wirkt er nicht wie ein Teenie-Duft, er ist sehr weiblich und sinnlich. Ich bin schon Mitte 30 und liebe den Duft trotzdem sehr. 
Der Duft hält 4-5 Stunden, ca. den halben Tag, danach sollte man ihn erneut benutzen. 

Fazit: Es ist mal wieder mein Duft, ich liebe ihn sehr! Er ist jetzt schon mein Sommerfavorit! Schnuppert unbedingt daran, es lohnt sich.

Erstellt am Juni 13, 2013
Schlagworte: Lolita Lempicka
Kategorien: Alles Andere


13 Antworten zu “L’Eau Jolie von Lolita Lempicka – für mich kreiert”

  1. timebomb. sagt:

    Ich habe zwar noch keinen, finde die Lolita Lempica Düfte aber auch sehr interessant 🙂 Der klingt ebenfalls gut <3

  2. Steffi sagt:

    Ich finde es auch immer schwierig Düfte zu beschreiben und ich hatte auch schon oft Pech, dass ein Duft, der sich total toll las, für mich ganz fürchterlich gerochen hat. Aber der Flakon ist wirklich schön 🙂

  3. Faralalia sagt:

    Hört sich gut an, hoffentlich bekomme ich davon mal ein Pröbchen.

  4. Toll dass du ihn testen darfst, du Glückliche!

  5. Ein künstlerisch wertvolles Parfüm ist auch mal was Feines 😉
    Der Flakon ist wirklich wunderhübsch und auch er Duft klingt interessant- ich werde auf jeden Fall mal daran schnuppern, wenn er mir begegnet- allerspätestens also, wenn wir uns mal wieder sehen 😉

    Liebe Grüße…

  6. Nadine D sagt:

    Den le premiere habe ich auch und liebe ihn. Auch der flakon wurde soo süß gestaltet 🙂

  7. Yvonne T. sagt:

    Der Flakon ist wunderschön.

  8. Der Flacon ist für sich ein kleines Kunstwerk, und wirklich gute Duftcreationen sind ja auch ein künstlerisches Meisterstück. Dein neuer Duft klingt sehr verführerisch, und ich werde ihn mir sicher mal näher ansehen (bzw. anriechen *ggg*), wenn ich den Flacon irgendwo entdecke.
    Dir viel Freude mit deinem neuen Lieblingsduft.
    LG
    Susanne

  9. Pia sagt:

    ich mag zwar das parfum aber habe noch nie über die designerin etc nachgedacht 🙂 jugendstil ist generell sehr schön und dein blog ( die blätter die als hintergrund ein muster bilden) erinnern mich stark an den jugendstil 🙂
    gefallen tun mir alle flakons der marke super gut und ich mag dieses verspielte, so süß aussehende fläschen 🙂
    schön, jetzt auch mal etwas über den hintergrund zu erfahren. Ich interessiere mcih nämlicha uch sehr für kunst, obwohl ich da in meiner allgemeinbildung zu kunst noch einiges nachholen muss 😀

    gaaanz liebe grüße :)Xx
    pia

  10. Neele ♡ sagt:

    Das der Name nur ein Pseudonym ist, wusste ich gar nicht. Die Düfte hab ich auch schon einmal im Douglas ausprobiert, weil ich die Flaschen so wunderschön finde, haha 😀 Diesen kenne ich noch gar nicht. Und das man Parfümbeschreibungen nicht trauen darf ist bei mir genauso. Manchmal denkt man: Das muss der pefekte Duft sein, und dann stinkt es richtig 😀 Und manchmal auch das komplette Gegenteil 😉
    Liebst, Neele ♥

  11. LoveT. sagt:

    Parfums die unter anderem nach Pfingstrose duften ,liebe ich <3
    Danke für die schöne Review!

    LG 🙂

  12. danke für den tip, für schöne düfte bin ich ja immer zu haben und der Name alleine hört sich ja wirklich schon toll an

    gvlg silke stella

  13. Shay sagt:

    Huhu ich hab dich getaggt = D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.