Von der Marke „La mer“ habe ich schon viel Positives gehört. Meine Freundin Andrea von Beachwalk mag die Marke so gerne, dass sie immer wieder über sie schreibt. Selber ausprobiert habe ich sie aber noch nie. Andrea hat eher empfindliche Haut, während ich fettige und unreine Haut habe, ich habe nicht erwartet, dass die Produkte meinen Hautbedürfnissen entsprechen. Daher war ich sehr froh, dass ich im Rahmen der Product Blogger Lounge die Gelegenheit bekam, selbst mal ein Produkt zu testen.

Zum Testen bekamen wir die Sea Minerals Feuchtigkeits- Creme-Maske. Die Maske gehört zu der Serie FLEXIBLE SPECIALS, das sind spezielle Pflegeprodukte, die die Haut mit einem Feuchtigkeitskick versorgen und sowohl für Pflege als auch Entspannung sorgen. Der Wirkstoff Sea Minerals enthält Meeresschlick-Extrakt, Meersalz und Algen. Die Haut wird dadurch optimal mit Feuchtigkeit, wichtigen Mineralien und Spurenelementen versorgt.

Anwendung:
Nach der Reinigung wird die Maske großzügig aufs Gesicht aufgetragen und nach 15 Minuten Einwirkzeit abgewaschen oder abgenommen.

Die Maske ist duftneutral, da sie kein Parfüm enthält und hat eine sehr leichte cremige Konsistenz.
Schon kurz nach dem Auftragen merke ich, dass meine Haut die Maske regelrecht „aufsaugt“, nach 15 Minuten ist nicht mehr viel von der Creme übrig. Tagsüber wasche ich die Maskenreste mit Wasser ab, abends nehme ich die groben Reste mit einem Taschentuch ab und lasse die sie über Nacht einwirken.

Meine Haut scheint die Feuchtigkeit zu brauchen, es fühlt sich an, als ob sie durstig wäre und daher die Feuchtigkeit so gierig aufsaugen würde. Mehrfach habe ich schon gelesen, dass fettige Haut mit Tendenz zu Hautunreinheiten feuchtigkeitsarm ist. Besonders beachtet habe ich das nie, aber es scheint etwas dran zu sein.
Nach der Maske ist meine Haut sehr weich und prall an, wie aufgepolstert. Diese Maske scheint einen besseren Effekt wie eine Anti-Aging-Creme zu haben.

Inhaltsstoffe:
AQUA (WATER), ELAEIS GUINEENSIS (PALM) OIL, GLYCERIN, ETHYLHEXYL STEARATE, OCTYLDODECANOL, CETEARYL ALCOHOL, MARIS LIMUS (SEA SILT EXTRACT), HYDROGENATED PALM KERNEL GLYCERIDES, SORBITAN STEARATE, CAPRYLYL GLYCOL, HEXANEDIOL, TOCOPHERYL ACETATE, BUTYLENE GLYCOL, GALACTOARABINAN, XANTHAN GUM, ACRYLATES/C10-30 ALKYL ACRYLATE CROSSPOLYMER, HYDROGENATED PALM GLYCERIDES, SUCROSE COCOATE, UNDARIA PINNATIFIDA EXTRACT, CODIUM TOMENTOSUM EXTRACT

Die Marke la mer bekommt man in Apotheken, Kosmetikstudios oder Online, der Preis liegt je nach Shop bei 22-29 €. Für mich ist die Maske definitiv ein Nachkaufprodukt, ich bin auch überzeugt, dass es nicht mein letztes Produkt von la mer wird. 

Das Produkt wurde mir im Rahmen der Product Blogger Lounge zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!
Erstellt am Januar 17, 2015
Schlagworte: Gesichtspflege, La mer
Kategorien: Alles Andere


9 Antworten zu “La Mer – Sea Minerals Feuchtigkeits- Creme-Maske”

  1. Chrissi sagt:

    Ich habe ja auch die gleichen Probleme mit meiner Haut wie su und ich habe das in letzter Zeit das meine Haut Feuchtigkeit braucht.Nur blöd bei mir, viele Produkte mit Feuchtigkeit vertrage ich nicht.
    Versuche es jetzt mal mit der Engergizer Cream Gel von Clarins.Vom Gesichtsöl bin ja total begeistert.
    Habe jetzt auch schon eine Menge über La mer gelesen.Werde wohl auch mal die Produkte ausprobieren.LG

  2. ich liebe diese maske über alles. vor allem, dass man sie längere zeit drauf lassen kann. ich trage sie einmal in der woche auf und lasse sie über nacht einwirken und der effekt: brilliant 🙂
    liebe sonntagsgruesse!

  3. Ha, ich wusste es doch. Freut mich sehr, dass du damit zurecht kommst. LG, Andrea

  4. Ich kam bisher noch nicht dazu, die Maske zu testen, aber dein Bericht klingt sehr vielversprechend.

    Liebste Grüße :*

  5. TiaMel sagt:

    Vom LaMer benutzt meine Mutter die Tage- und die Nachtcreme und schwört darauf (:

  6. Sarah Maria sagt:

    Geht mir genauso: Ich habe auch schon echt oft Gutes von "La mer" gehört. Die Marke aber selber noch nie ausprobiert. Ich dachte auch, dass die Produkte (noch) teurer wären. Aber so rund 20 Euro finde ich gerade noch okay. Meine Gesichtscreme kostet auch in etwa soviel. 😉

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

  7. Danke für die wunderbare Vorstellung. Die Maske muss ich unbedingt ausprobieren. Das hört sich alles vielversprechend an!

    Natürlich gibt's dann auch von mir ein Review!

    Liebe Grüße,
    Alex.

  8. Pinki Wink sagt:

    Ich bin was Masken betrifft leider endfaul. Das liegt zum Einen daran, dass ich viele nicht vertrage und zum Anderen, dass mir das immer alles zu lange dauert. Aber 2015 habe ich es mir fest vorgenommen und bisher klappt das auch ganz gut. Die Feuchtigkeitsmaske von La Mer werde ich jetzt auch auf jeden Fall mal unter die Lupe nehmen, bei dir klingt das ja richtig gut 🙂
    Liebe Grüße an dich

  9. Liebe Eva,

    ich mag die Maske auch total gerne, lasse sie ebenfalls zweimal in der Woche über Nacht einwirken und genieße die weiche pralle Haut am Morgen.

    Liebe Grüße von Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.