Lesezeit: ca. 1 Minute

Bei Haarstyling bin ich immer sehr experimentierfreudig, aus einfachem Grund: trotz jahrelanger Suche, habe ich immer noch nicht die richtige Pflege gefunden.  Da meine Haare vor allem nach dem Föhnen sehr krisselig sind, habe ich mir Hilfe von Schwarzkopf versprochen.

Heute möchte ich mit Euch meine Erfahrungen mit Schmusekatze von got2b teilen.

Die Verpackung finde ich toll, das war bestimmt ausschlaggebend für meinen Kauf, die Schnörkel, das Krönchen und vor allem der kitschige Charmanhänger haben mich sehr angesprochen.

Die anti-fizz Lotion verspricht geschmeidige Styles. Mit der Lotion kann man die Haare glätten, bändigen und formen, auch schützt sie vor Hitzeschäden und enthält einen UV-Filter, ohne die Haare zu beschweren. Die Haare sollen seidenweich und frei fallend sein.

Ob die Lotion tatsächlich vor Hitzeschäden schützt, kann ich nicht beurteilen, meine Haare sind aber definitiv nicht seidenweich gefallen. Nach einer nur kleinen Menge sahen die Haare strähnig und verklebt aus. Auch das Auftragen fand ich nicht angenehm, die Lotion konnte ich nur schlecht dosieren, das meiste ist an meinen Händen kleben geblieben.

Falls Euch die Incis interessieren, teilt es mir mit. Ich selbst schaue eher selten darauf. Leider lasse ich mich oft von Düften oder Verpackungen inspirieren. 

Fazit: Noch einmal muss ich Schmusekatze nicht kaufen.

Erstellt am Oktober 22, 2011
Schlagworte: Fehlkauf, got2b, Schwarzkopf


2 Antworten zu “got2b schmusekatze”

  1. Greeklicious sagt:

    Hey süße danke für dein kompliment ich hoffe mein neues design was noch in arbeit ist wird dir auch gefallen.
    Wird mal was ganz anderes sein…

    Ich mag das schmusekatze auch nicht und bin froh das es bald leer ist dann probiere ich mal das schwarze aus.Wurde auch von der verpackung getäuscht. Wegwerfen will ich es nicht aber bringen tut es wirklich nicht viel,meine haare sind dann schon am nächsten tag fettig obwohl ich es nur auf die spitzen anwende

  2. Kim sagt:

    üargh 😮 auf son schmierzeug hab ich keine lust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.