Von meinen wenig erfolgreichen Versuchen, meine Haare mit Naturhaarfarbe zu färben, hab ich schon berichtet *klick*. Heute will ich Euch das durch jahrelange Anwendung erprobte Mittel und meine Methode zeigen.

Seit Jahren verwende ich schon Country Colors von Schwarzkopf und bin superzufrieden mit der Haarfarbe. Eigentlich ist es keine Farbe, sondern eine Intensivtönung, sie hält ca. 8 Wochen, danach sieht man meine grauen Haare. Aber da man auch den grauen Ansatz sieht, muss ich sowieso ca. alle 8 Wochen die Haare färben.

Die Tönung ist mit Macadamia-Öl und ohne Ammoniak. Ich benutzte immer die Nr. 80-Arabia (schwarzbraun).

Die Packung enthält eine Flasche Entwickleremulsion, Color-Creme und eine Glanz-Lotion. Die Emulsion und die Farbcreme müssen erst gemischt werden. Also, die Farbcreme in die Entwickleremulsion füllen und so lange schütteln, bis die beiden Stoffe sich vermischt haben. Die Emulsion ist flüssig und die Creme cremig, daher muss man schon etwas schütteln, bis man ein gleichmäßiges Ergebnis hat. Die neu entstandene Creme hat zuerst keine Farbe, sie ist cremefarben, die Farbe dunkelt aber mit der Zeit nach. Das ist leider auch sehr tückisch, weil man die Flecken (auf der Haut oder auf dem Badläufer) erst später sieht. Nicht erschrecken, wenn die Farbe zwischendurch grünlich aussieht, sie wird noch ganz dunkel – wirklich.

Vor dem Färben creme ich den Haarrand und die Ohren mit einer fettigen Creme ein, weil die Farbflecken nur schwer auswaschbar sind. Und – jetzt aber nicht lachen – ich wickle meinen Kopf in Frischhaltefolie. Die Folie verstärkt den Wärmeeffekt, dadurch wird die Farbe intensiver und schützt natürlich meine Kleidung vor schwarzen Tropfen. ABER!!! Nur Toppits-Frischhaltefolie verwenden, alle anderen halten entweder nicht oder kleben so sehr aufeinander, dass ich sie nicht um den Kopf wickeln kann. 
Ja, es sieht ganz schön bescheuert aus…

Ich lasse die Tönung nur 15 Min einwirken, obwohl auf der Packung die Einwirkzeit mit 20-30 Min. angegeben wird. Es hat bisher immer gereicht.

Nach dem Auswaschen sollte man noch den beiliegenden Conditioner verwenden, um die Farbe haltbarer zu machen.

Country Colors benutze ich jetzt schon seit 7-8 Jahren und war bisher super zufrieden. Der Preis liegt bei 3,50€, ich hole sie mir aber immer bei Rossman im Angebot für 1,99€.

Für mehr Infos *klick*

Erstellt am April 19, 2012
Schlagworte: Haarfarbe, Schwarzkopf
Kategorien: Alles Andere


8 Antworten zu “Haare färben … aber erfolgreich!”

  1. Aiko sagt:

    Könnte man ein Foto sehen, wie die Haare jetzt aussehen? 🙂 Das fände ich ja auch interessant. (^.^)

  2. Wonderland sagt:

    Country Color ist super, das benutze ich auch immer!

  3. pinkcitrus sagt:

    Mensch, mutig die Brille beim Einwirken aufzusetzen, aber hast ja auch ein dunkles Gestell 🙂 Mit meinem pinken würde ich mich das nicht trauen 🙂

    Der Socken-Locken-Trick ist dieser: http://www.youtube.com/watch?v=vY7vRG42n-w

    Schönes We!

  4. Martina sagt:

    Bescheuert sieht doch anders aus – siehe mal beim Friseur nach…
    Ich traue mich einfach nicht ans selberfärben. Meine Haare sind auch soooo dünn und die sehen auch schnell strohig aus. Da mache ich lieber nur Packungen und so was! Ich finds toll, dass Du das so einfach und professionell hinbekommst!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Martina

  5. huhu 🙂

    schöne farbe! ich kämpfe leider auch schon seit 3jahren mit grauen haaren grrrr…. das habe ich allerdings erst gemerkt, als ich mal auf meine naturhaarfarbe umsteigen wollte, seit dem färbe ich wieder ;o).

    viele liebe grüße
    http://soundnun.blogspot.de/

  6. Canny sagt:

    Ich find County Colours auch gut, hab das zwar bisher nur zwei-dreimal benutzt. Aber ich fands nicht schlecht 😀

  7. Anonym sagt:

    Hallo 🙂
    Geht die Farbe wirklich wieder raus? Oder ist das wie beim Färben.. Das die Farbe rauswächst?
    Liebe Grüße

  8. Maegwin sagt:

    Also sie wäscht sich nicht ganz wieder raus, es ist wirklich eher Farbe als Tönung.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.