Die Haarkur hab ich Euch schon vor einigen Monaten gezeigt, als ich sie gekauft hab, jetzt wird sie endlich benutzt.

Ich habe sie in einem veganen indischen Restaurant/Imbiss in Kassel gekauft. Das Restaurant war winzig, es hab nur zwei kleine Tische und einige Sitzkissen am Boden. Aber alle Gerichte waren irgendwie selbst gekocht (glaube ich zumindest) und ganz interessant und lecker

Auf jeden Fall gab es dort auch eine kleine Ecke mit indischer Kosmetik und experimentierfreudige Maegwin musste natürlich sofort etwas kaufen.

Hier ist sie: Virgin Olive Deep Conditioning Hair Mask von Vatika Naturals – eine Oliven-Mandel-Henna-Haarmaske. Die Beschreibung und die Verpackung finde ich toll!

Die Farbe der Haarkur ist orange, so richtig orange – das finde ich schon ein wenig befremdlich. Der Duft hat mir leider auch nicht so gut gefallen – sie riecht nach Kernseife!

Die Konsistenz ist ähnlich wie bei den Haarkuren die man aus Deutschland kennt, daher lässt sie sich gut auftragen und verteilen.

Die Pflege hat mich leider auch nicht besonders glücklich gemacht. Nach einer Haarkur sehen meine Haare normalerweise glänzend und gepflegt aus, nach dieser leider nicht. Die Haare sind zwar leicht kämmbar, aber leider sehr stumpf und strohig.

Hier noch die Inhaltsstoffe:

Manche Experimente sind halt eine Enttäuschung – dafür hab ich aber auch schon viele Schätzchen gefunden.

Gekostet hat sie 5 oder 6 € und in der Packung sind ganze 500 ml enthalten.

Lässt Ihr Euch auch von solchen Exoten anlocken oder bleibt ihr bekannten Produkten treu???

Erstellt am Januar 3, 2013
Schlagworte: Indien
Kategorien: Alles Andere


7 Antworten zu “Ooooo, Haarkur vom veganen Inder???”

  1. Na ja, man kann halt nicht immer Glück haben 😉
    Ich bin eigentlich auch ein sehr neugieriger Mensch, aber seit ich doch verstärkt auf die Incis und auf Tierversuchsfreiheit achte, ist jene spontane Experimentierfreudigkeit etwas "punktueller" 😉

    Liebste Grüße :*

  2. Isa sagt:

    Mir fiel es schwer das Buch bis zum Ende zu lesen, es gefiel mir nach den ersten 20 Seiten schon nicht so gut es ist zu lasch irgendwie… :/

  3. Fisi ♥ sagt:

    Also die Haarkur sieht auf jeden Fall exotisch aus ha, aber ich bin da eher ein Gewohnheitstier und greife zu bekannten oder zumindest vertraut-aussehenden Produkten. Aber ich gebe dir Recht, Fehlgriffe sind immer mal dabei..wär aber auch irgendwie langweilig sonst 😉 Hoffe du bist gut ins neue Jahr gekommen! Liebe Grüße

  4. ich bin da doch etwas vorsichtiger. was der bauer nicht kennt 😛
    ich wünsche dir ein schönes wochenende und bis sonntag. gglg!

  5. Neele sagt:

    Ich bin auch sehr experimentierfreudig bei sowas. Es kommt aber auch sehr darauf an. Haarkur würd ich schon ausprobieren, grade wenn ich sowas noch nie vorher gesehen hab. Gleiches auch bei Duschgel oder Lotion für den Körper. Bei Sachen, die ich mir ins Gesicht schmiere, bleib ich aber eher vorsichtig, weil meine Haut empfindlich ist.
    Ist aber natürlich total blöd, dass das so ein Reinfall ist. Grade bei "vegan" und "bio" denkt man immer sofort, dass es super ist.
    xoxo
    Neele ♥

  6. Kathy sagt:

    Hmm… schade, dass sie Haarkur nicht war…

  7. Talasia sagt:

    och schade, finde die Kur sieht besonders von der Farbe her sehr cool aus 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.