Lesezeit: ca. 5 Minuten
Getaggt und beschenkt mit dem „Liebster Blog Award“ von Ela, muss ich heut wieder einige Fragen beantworten. 


1. Wie bist du zum bloggen gekommen? 

Ich glaube, die meisten von Euch haben angefangen zu schreiben, weil sie selbst gerne Blogs gelesen haben, oder? So auch ich! Immer bevor ich in den Urlaub gefahren bin, hab ich auf verschiedenen Blogs oder in Foren nachgelesen, was man in den jeweiligen Ländern interessantes ergattern kann. 


Im Herbst 2011 war ich auf Malta – dort hab ich Kosmetika von Freeman und von Missha gefunden. Damals war ich total süchtig nach der wunderbar fruchtigen Körperpflege von Freeman, die es früher auch in Deutschland bei dm gab, aber die irgendwann aus dem Sortiment verschwunden ist. In Holland und in Polen gab es sie plötzlich auch nicht mehr – und so ganz unerwartet hab ich einige Produkte auf Malta gefunden. 

2011 war auch das Jahr, als der BB Cream Hype ausbrach, auf Blogs, auf Youtube, in Foren… überall wurde die koreanische BB Cream angepriesen, ich spielte natürlich auch mit dem Gedanken, mir eine zuzulegen, aber irgendwie widerstrebte es mir, sie über ebay zu bestellen. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie glücklich ich war, als ich in Valetta einen Missha-Shop entdeckt habe, mit lauter tollen koreanischen Missha-Produkten? 

Ich musste meine Haulerei einfach im Internet präsentieren, ich wollte meine Errungenschaften mit anderen Verrückten teilen. 

2. Liegt dir ein Blogeintrag besonders am Herzen, weil da besonders viel von dir drin steckt?

Ich versuche immer etwas persönliches in die Posts zu schreiben, mein Blog soll individuell sein. Es gibt aber natürlich Posts, wo ich besonders viel über mich erzählt hab, z. B. als ich erzählt hab, wie ich meinen Mann kennen gelernt habe *klick*.

3. Hast du je andere Blogger getroffen?

Ohja, ich steh total auf die kleinen Blind-Dates!!!

Frau Ahnungslos war die erste Bloggerin, die ich getroffen hab, als ich mal in Karlsruhe war. Dann hatten wir ein kleines Bloggertreffen, wo ich auch Britta, Geri und Binara treffen konnte. 
Ein großes Highlight ist für mich jedes Jahr die Product-Blogger-Lounge in Paderborn, ein Blogger-Firmen-Treffen, welches im von Jenny veranstaltet wird. Dort habe ich schon viele Blogger getroffen. Im Oktober findet die Lounge übrigens wieder statt, falls noch welche von Euch kommen möchten, meldet Euch schnell an, die Plätze sind begrenzt. Sehr gefreut hab ich mich, als Andrea, meine Freundin aus der Schulzeit, auch anfing zu schreiben, jetzt fühle ich mich nicht so ganz alleine und kann mit jemandem Fachsimpeln. 
Neben Jenny hab ich noch andere ostwestfälische Blogger getroffen, aus dem Kosmetikbereich war es Sariii. Und bald (ich hoffe, es klappt nächste Woche) hab ich wieder ein Blind Date, dieses Mal mit Katrin

4. Findet man dich nur auf dem Blog oder auch auf Instagram, facebook und Co.?

Mich findet man fast überall, aber nur auf Instagram bin ich ziemlich aktiv und auch das hat in den letzten Tagen nachgelassen. 

5. Was hast du in Zukunft für deinen Blog geplant?

Gerne hätte ich mehr Zeit, um mich um meinen Reise- und um meinen Bücherblog zu kümmern. Die Artikel dort sind immer wesentlich zeitintensiver als die vom Kosmetikblog, daher schreibe ich dort natürlich seltener. Manchmal hab ich das Gefühl, dass ich diese Blogs etwas stiefmütterlicher behandle, obwohl ich sie eigentlich lieber mag, wie den Kosmetik-Blog. Mehr Zeit für diese Blogs wäre nicht schlecht. 

Außerdem ist mir das Layout etwas zu bunt, aber ich finde keine Zeit, mich mit Änderungen zu befassen. 

Und ich hoffe, dass ich noch viele Gelegenheiten haben werde, andere Blogger kennen zu lernen. 

6. Wenn du ein Land wärst, welches und warum (du darfst auch eine Insel sein oder eine Stadt)?

Großbritannien – wechselhaft (wie das Wetter, so meine Laune), nostalgisch, teetrinkend, individuell, Traditionen liebend, höflich, schminkverrückt, verspielt und burgenreich. 
Es ist einfach das Land, in das ich am liebsten reise – ich mag alles, was britisch ist. 

7. Wen würdest du gerne mal persönlich treffen?

Ela, die mich getaggt hat! Naja, es gibt noch einige Blogger, die ich gerne mal persönlich kennen lernen möchte, das wäre aber eine längere Liste. Sonst??? Juli Zeh!

8. Wenn du spontan einen Song singen solltest, welcher wäre es?

„Alle meine Entchen…“ Ich weiß, es ist sehr einfallslos, aber ich sollte doch spontan sein.

9. Bloggen kostet Zeit, wieviel investierst du im Schnitt in einen Beitrag? 

Das ist sehr unterschiedlich! Auf dem Beauty-Blog schreibe ich ca. eine Stunde an einem Post, mal etwas mehr, mal etwas weniger. Bei den anderen Blogs brauche ich 2-3 Stunden, bis ich einen ordentlichen Artikel geschrieben habe, vor allem beim Reiseblog recherchiere ich ganz viel, das dauert oft ziemlich lange. Daher schreibe ich dort nur ein Mal pro Woche etwas. 

10. Wer steht hinter der Kamera, wenn du davor stehst?

Gero – und der braucht dazu schon verdammt viel Geduld, weil ich immer mecker und mit seinen Fotos unzufrieden bin (zu hell, zu dunkel, schlechtes Licht, zu verschwommen….) 

11. Hast du ein Blogger-Vorbild?

Nein


Und nun… sollte ich noch 11 Leute nominieren und 11 Fragen stellen. 
11 Blogs kriege ich nicht zusammen und außerdem wäre das eine enorme Award-Inflation, daher werde ich nur einen wählen. 

Steffi von She’s Bog addicted
Und hier sind meine Fragen… (einige werde ich übernehmen, die find ich gut)
  1. Wie bist du zum bloggen gekommen?
  2. Liegt dir ein Blogeintrag besonders am Herzen, weil da besonders viel von dir drin steckt?
  3. Hat dich das Bloggen verändert?
  4. Was hast du in Zukunft für deinen Blog geplant?
  5. 3 Dinge, die man unbedingt machen/ausprobieren sollte?
  6. Wenn du ein Land wärst, welches und warum (du darfst auch eine Insel sein oder eine Stadt)?
  7. Hast Du einen Lieblingsfilm/Lieblingsserie?
  8. Welche 3 (materiellen) Wünsche würdest Du Dir gern erfüllen?
  9. Welches Buch würdest Du mir empfehlen? 
  10. Wer steht hinter der Kamera, wenn du davor stehst?
  11. Hast du ein Blogger-Vorbild?
Fühlt Euch frei, auch mitzumachen und die Fragen zu beantworten. 
Und damit der Post nicht so ganz ohne Fotos auskommt, zeige ich Euch noch, was der Mann hinter der Kamera heute gekocht hat – das kann er nämlich ganz gut. Birne-Gorgonzola-Flammkuchen ist wirklich verdammt lecker!
Inspiration und Rezept: siehe Frau Ahnungslos
Ich wünsche Euch einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die Woche!
Erstellt am April 6, 2014
Schlagworte: Award, Tag


8 Antworten zu “Award mit vielen Fragen!”

  1. Steffi sagt:

    Hui danke fürs Taggen :* und das sind wirklich mal interessante Fragen, in meinem Kopf rattert es schon, oje 😀
    Und ich glaube, ich muss gleich noch mal reinklicken und lesen, wie du deinen Mann kennen gelernt hast, solche Geschichten liebe ich ja <3
    Liebe Grüße

  2. ela sagt:

    Ich bin ganz geehrt! Mich treffen *rotwerd*
    JAAAA, will ich auch! Ganz bald, wir haben uns viel zu erzählen, allein unsere Bücher und Reiseleidenschaft. Hach.

    So eine Bloggerfreundin wie du hast, fehlt mir manchmal. Ich denke die würde dann auch mal gute Bilder von mir schießen. Hinter meiner Kamera steht so oft niemand. Gero verdient also auch großes Lob.

    Am meisten gelacht hab ich bei dem Song! Genau so wars gemeint, einfach mal spontan sein und "you made my day" damit. Ich grinse sowas von. DANKE! Für den wunderbaren Einblick und für das mitmachen.

  3. Oh ja, ich kann mich auch noch sehr gut an unsere erstes "Blind-Date" zurückerinnern- Schön, spannend, lustig und lecker war´s und ich bin so froh, dass diesem Blind Date bereits viele weitere gefolgt sind, und das trotz der nicht gerade geringen Distanz.

    Oh, eure Version des Flammkuchens sieht ja auch äußerst lecker aus- hat Gero da noch Bärlauch oder so mit in den Bodenbelag gemischt- der sieht so grünlich aus .Hmmmmm, davon hätte ich jetzt gerne ein Stück…

    Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart 🙂

  4. Emmy Berry sagt:

    Haha das Problem mit den Fotos kenne ich, ich dachte immer das geht nur mir und meinem Schatz so *lach* Ich bin da auch immer am mäkeln dass er nicht auf dieses oder jenes geachtet hat xD

  5. Maegwin sagt:

    Ich glaub, das Lied fällt vielen zuerst ein :-).

  6. Maegwin sagt:

    Gut erkannt!!!
    Bärlauch ist in der Frischkäse-Schmand-Mischung, ich war gestern im Wald Bärlauch sammeln.

  7. Sunny sagt:

    Servus und vielen Dank für die interessanten Einblicke. LG Sunny

  8. sariii sagt:

    Viele interessante Informationen.
    Ich freue mich auch sehr darüber, dass wir uns schon getroffen haben. Oh man ich weiss noch was ich für Schiss hatte, als ich da stand und gewartet habe. Aber dann war es gar nicht schlimm 🙂
    Viele liebe Grüße
    Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.