Bei meinen monatlichen Verbrauchts-Posts wunder ich mich immer, dass ich so viele Produkte verbrauche, mein Schrank aber nie leerer wird. Seit 4 Monaten habe ich nur noch die dringendsten Produkte nachgekauft und trotzdem ist der Vorrat noch sehr groß. Hier kommt jedenfalls eine Kurzreview über die benutzten Produkte vom April.

 

 

Lush Ponche Duschgel

Ich bin eine begeisterte Lushe und mag fast ausnahmslos alles, was es bei Lush zu kaufen gibt. Enttäuscht werde ich selten, der Preis ist zwar hoch, die Qualität begeistert mich aber immer wieder. Die Düfte begeistern mich noch mehr. Ponche duftet nach Punch, nach einem intensiven fruchtigen Mulitvitaminsaft, mit einer Prise von etwas Scharfem. Für ein Duschgel ist die Pflege ausgesprochen gut, meine Haut fühlte sich immer sehr gut und weich an, manchmal hab ich sie gar nicht mehr eingecremt. Auch ist das Duschgel sehr ergiebig, fast schon zu sehr. Wir haben es zu zweit genutzt und es hat ca. 4 Monate gedauert, bis die 500 ml verbraucht waren. Vor zwei Jahren habe ich eine kleine Flasche gekauft, die mich so begeistert hat, dass ich letztes Jahr im Sale eine große mir gegönnt habe. 500 ml sind aber doch ein wenig zu viel. Nachkaufen….würde ich sehr sehr gerne, aber die Parabene schrecken mich ein wenig ab. Ich würde aber nicht ausschließen, dass ich doch wieder schwach werde. (Lush)

Aussie Aussome Volume Shampoo

Das war eins der besten Shampoos, die ich in der letzten Zeit genutzt habe, meine Kopfhaut vertrug es sehr gut, meine Haare waren fluffig und voll. Eins der wenigen Shampoos, das nicht nur Volumen verspricht, sondern auch tatsächlich etwas Volumen zaubert. Eine ausführliche Review findet ihr *hier*. Was mich hier etwas abschreckt sind die scharfen Tenside (Sodium Laureth Sulfate, Sodium Lauryl Sulfate), aber wie schon erwähnt, ich hatte keine Probleme damit. Aber auch das Produkt enthält Parabene. Auch hier bin ich ziemlich unschlüssig, ob ich das Shampoo wirklich nachkaufen würde. Es gibt viele Alternativen, die ich wegen der besseren Inhaltsstoffe ausprobieren möchte. (Drogerie)

Yes to…carrots Pampering Hair & Scalp Mask

Auch über die Maske habe ich schon *hier* berichtet. Weiche, glänzende Haare hatte ich nach der Benutzung, sie haben sich richtig gut angefühlt und lagen toll, ohne viel Styling. Die Inhaltsstoffe sind hier auch weitgehend zufriedenstellend, ich schätze, die Silikone sind für den tollen Glanz verantwortlich. Nachkaufen würde ich die Haarmaske auf jeden Fall, aber leider habe ich festgestellt, dass die Marke „Yes to…“ gar nicht mehr bei Müller geführt wird. In Bielefeld gibt es sie nicht mehr und meine Schwester hat das auch von Karlsruhe berichtet. Das finde ich sehr schade, weil mich einige Produkte der Marke begeistert haben. (Online)

Balea Rasiergel Summer Garden (Mango Duft)

Bei Rasiergels ist Balea ganz vorne, nicht nur bei mir, sondern anscheinend deutschlandweit. Ich kaufe meine Rasiergels fast ausschließlich bei dm, sie haben tolle Düfte, gute Rasiereigenschaften und guten Preis. Eine neue Tube wird schon benutzt, kaufe ich immer wieder gerne. (dm)

Himalaya Mint Fresh Kräuter Zahnpasta*

Meine Zahnpasta finde ich in der Regel nicht erwähnenswert, diese hier aber schon. Die Zahnpasta hatte eine gelige Konsistenz, war sehr frisch, schmeckte ein wenig nach Minze mit Eukalyptus und sie war grasgrün. Sie enthält keine Parabene, kein Fluorid und ist für vegetarier geeignet. Die Marke Himalaya wird in Indien produziert, natürlich hab ich mich gefragt, ob man unbedingt eine Zahncreme aus Indien braucht, aber ich teste gerne alles was irgendwie ungewöhnlich ist. (in Deutschland nur online, in Österreich in Drogerien)

Balea Anti-Mitesser Nosestrips

„The same procedure as every month“, die Variante von Balea ist genau so gut wie die von Rossmann. Da ich die Nasenstrips fast jeden Monat zeige, ist es klar, dass sie nachgekauft werden. (dm)

alessandro Hands up! Apfel-Zimt Handcreme

Die Pflege der Handcreme ist wirklich ausgesprochen gut, sowohl für die Hände als auch für die Nagelhaut. Der Apfel-Zimt Duft hat mir leider gar nicht gefallen, ich empfand ihn als sehr künstlich. Für Naturkosmetikfreunde ist die Creme natürlich nichts, ich habe trotzdem schon eine weitere Tube im Benutzung, weil ich die Pflege richtig gut finde. (Parfümerie, Nagelstudios, Online)

agnes b.  – 3D Ultracils Smoking Noir*

Am Anfang war ich völlig hingerissen von der Mascara, toller Schwung, Volumen, gute Wimperntrennung. Leider fing sie nach einigen Wochen an, Klümpchen zu bilden, daher habe ich sie nun entsorgt. Eine ausführliche Vorstellung gibt’s *hier*. Nachkaufen kann man die agnes b. Produkte in Deutschland leider nicht mehr.

Yves Rocher Brombeeren Handcreme*

Die nächste Handcreme des Monats, diese wurde im Büro genutzt. Den Duft der Handcreme fand ich richtig lecker, ganz wunderbar fruchtig. Die Pflege war okay, aber nicht überragend gut, manchmal hatte ich das Gefühl, meine Hände nachcremen zu müssen. Nachkaufen würde ich sie eher nicht, es gibt Produkte, die besser pflegen. Hier noch ein ganz lieber Dank an Gwen für das YR-Wichtelpaket, aus dem die Creme stammt. (Yves Rocher)

Dita von Teese Eau de Parfum

Der erste Duft von Dita von Teese lockte mich vor allem wegen dem ausgefallenen Flacon. Der Rosenduft ist hier sehr dominant, daher könnt Ihr davon ausgehen, dass mir der Duft sehr gefällt. Er war blumig und sinnlich, aber auch etwas schwer, abgerundet durch Vanille. Es ist ein sehr weiblicher duft, nicht burlesk, eher ladylike. Leider verfliegt der Duft recht schnell, geschätzt nach 2 Stunden war er nicht mehr wahrnehmbar. Dass ich das Parfum irgendwann nachkaufe, möchte ich nicht ausschließen, aber es gibt noch eine ganze Reihe anderer Düfte, die ich vorziehen werde. (Drogerie, Parfümerie)

noémie vernis 2in1 – base- und top coat*

Bin begeistert von dem Produkt, es trocknet sehr schnell und verlängert die Haltbarkeit der Lacke um mindestens 1, manchmal auch um 2 Tage. Absolute Empfehlung! Falls ihr mal bei Pierre Ricaud bestellen solltet, es lohnt sich, das Produkt auszuprobieren. (Online-Shop)

Eyeshadow Primer Potion von Urban Decay

Auch hier kann ich nur immer wieder erwähnen, dass die Primer von Urban Decay zu den besten gehören, die ich bisher hatte. Er lässt sich sehr gut gleichmäßig auftragen und dank ihm hält der Eyeshadow den ganzen Tag. Dieser hier, „Greed“ hat einen leicht goldenen Schimmer und verstärkt den Glanz von Glitzer-Lidschatten. Genauer vorgestellt habe ich ihn *hier*. Nachkaufen würde ich nicht ausschließen, die Verpackung gefällt mir so gut. (Parfümerie)

Nagelpflegestift von Rival de Loop

Das ist ein leicht öliger Stift zur Pflege von Nägeln und Nagelhaut. Da ich normalerweise immer lackierte Nägel habe, habe ich nur meine Nagelhaut damit gepflegt. Ein sofortiger Effekt war sichtbar, die trockene Nagelhaut war nicht mehr so trocken. Ein langfristiges Ergebnis habe ich aber nicht bemerkt, nach dem Händewaschen war die Nagelhaut wieder im selben Zustand wie vorher. Nachkaufen würde ich den Nagelpflegestift nicht, es gibt Alternativen, die mich mehr überzeugt haben, z. B. die Variante von LCN *klick*

FAZIT:

Auch bei diesem Post musste ich wieder feststellen, wie schwer es mir fällt, über verschiedene Inhaltsstoffe zu schreiben. Das liegt vor allem daran, dass ich selbst nicht wirklich weiß, welche Inhaltsstoffe gut und welche schädlich sind. Es gibt aber in dem Bereich noch keine endgültige Wahrheit, weil es keine Langzeitstudien gibt. Auch die Informationen, die ich im Netz oder in den Medien finde sind oft sehr widersprüchlich. Ich habe meinen Weg noch nicht gefunden.

Was kennt Ihr? Was mögt Ihr?

*PR-Sample

Erstellt am April 29, 2015


10 Antworten zu “Leere Tuben vom April”

  1. Steffi sagt:

    Oh schade, dass die Handcreme eher künstlich riecht, ich steh total auf solche Gerüche aber eben nur wenn es auch "richtig" riecht, wenn du verstehst was ich meine? 😉

  2. TiaMel sagt:

    Ganz tolle Produkte hast du aufgebraucht *-*. Mit der Handcreme von Yves Rocher hatte ich auch geliebäugelt, hab sie dann aber doch nicht gekauft, da ich nicht wusste, ob mir der Brombeerduft gefallen wird.

    Ganz lieber Gruß und ein schönes verlängertes Wochenende ♥

  3. also ich wundere mich auch ehrlich wie du das schaffst alles zu verbrauchen 🙂
    komm gut in den 1. mai 🙂

  4. Chrissi sagt:

    Ich war im Herbst ganz enttäuscht das es dieses Jahr kein Ponche Duschgel bei Lush gab.Mag es sehr gerne.LG

  5. Andrea P. sagt:

    Hsllo 🙂
    ich stehe auch noch zwischen den Stühlen,was die KK und NK-Pflegen angehen. In meinen Alter (47) tun die Silikone viel Gutes, obwohl ich weiß,das es nur oberflächliche Pflege ist Tagsüber Silikone zum Aufpolstern von Knitterfältchen und abends verwende ich ein Gesichtsöl auf NK-Basis zur Pflege, die tiefer in die Haut eindringt.
    Mit Lush kann ich überhaupt nichts anfangen, da hatte ich schon ein paar Produkte von den tollen Beautyboxen.. So hat jeder andere Vorlieben 🙂 Liebe Grüße Andrea

  6. Apfel-Zimt Handcreme klingt ja super und nach *habenmuss*. Die Nasenstrips muss ich mir auch mal wieder kaufen, die sind überzeugend in ihrer Wirkung.

    LG :-******

  7. Die Handcreme von YR nutze ich auch zur Zeit, die ist richtig toll. LG Romy

  8. Von deinen aufgebrauchten Produkten kenne ich nur den Nagelpflegestift und finde ihn auch ganz in Ordnung, aber mir geht es ebenso, es wird wohl kein Nachkaufprodukt sein, denn auch ich habe Produkte, die mir für diesen Zweck besser gefallen.
    Liebe Grüße
    Susanne

  9. Pinki Wink sagt:

    Da warst du aber richtig fleißig wieder. Unglaublich, dass deine Vorräte dann immer noch so groß sind 😉
    Ich kenne nur die Primer Potion und finde sie auch gut, auch wenn ich sie bisher nicht nachgekauft habe.
    Liebe Grüße

  10. Lena sagt:

    Liebe Lisa
    Die To-do Liste von Accessorize.
    Liebe Grüsse Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.