Lesezeit: ca. 6 Minuten

Leider schaffe ich es nicht, regelmäßig meine Favoriten des Monats zu zeigen, umso mehr freue ich mich wieder darauf, dass ich Zeit und Muße gefunden habe, meine derzeitigen Lieblingsprodukte kurz vorzustellen. Es gibt so viele Produkte, die ich gerne nutze, die trotzdem aber keinen eigenen Post bekommen, weil ich keine Zeit dafür habe. Ich hoffe, dass diese in diesem Sammelpost wenigstens ein wenig gewürdigt werden. 

KICK ASS Instant Retouching Pressed Powder von Soap & Glory 

Das transparente Puder von Soap & Glory kaschiert sehr gut Hautunebenheiten wie Mitesser oder große Poren. Das Puder ist farblos und sehr fein, es macht die Haut trotzdem deutlich ebenmäßiger. Selten hatte ich alleine Dank einem Puder ein so ordentlich aussehende Haut. Das Puder ist gut deckend und wirkt nicht cakey, auch nach mehreren Stunden nicht. Gerade für mich Blassnase ist ein transparenter Puder perfekt, da ich sehr oft mit der Farbe vergreife. Gekauft habe ich es in England und hoffe sehr, dass ich eine Gelegenheit zum Nachkaufen bekomme. Das Puder enthält zwar Kieselerde, ich atme es aber nicht ein, zumindest nur in sehr sehr geringen Mengen, daher hoffe ich, dass es nicht besonders bedenklich ist.

Inhaltsstoffe: 
Talc, Polymethylsilsesquioxane, Dimethicone, Methyl Methacrylate Crosspolymer, Silica, Magnesium Myristate, Phenyl Trimethicone,Octyldodecyl Stearoyl Stearate, Pentaerythrityl,Tetraisostearate, Polymethyl Methacrylate, HDI/Trimethylol,Hexyllactone Crosspolymer, Cetearyl Ethylhexanoate,Trimethylsiloxysilicate, Dimethiconol, 1,2-Hexanediol,Caprylyl Glycol, Caprylic/Capric Triglyceride,Phoenix Dactylifera (Date) Seed Extract, Tocopheryl Acetate,(+/-(May Contain) CI 77492 (Iron Oxides), CI 77891,(Titanium Dioxide), CI 19140 (Yellow 5 Lake),CI 77491 (Iron Oxides), CI 77499 (Iron Oxides))

Lavera Selbstbräunungscreme (fürs Gesicht)*


Ich habe es schon erwähnt, ich bin blass. Ich Natura bin ich so blass, dass ich manchmal schon krank aussehe, vornehme Blässe ist das bei mir definitiv nicht. Daher nutze ich immer, im Sommer wie im Winter ein wenig Selbstbräuner. In der letzten Zeit bin ich darauf gekommen, mir ein wenig Selbstbräuner in die Nachtpflege zu mischen, das gibt einen ganz natürlichen Hauch Farbe und ich sehe gar nicht gebräunt aus.

Die Selbstbräunungscreme von Lavera mag ich sehr gerne, sie zaubert eine ganz natürlich aussehende Bräune, auch wenn ich ihn nicht mit einer Gesichtscreme mische. Auch für blasse Personen eignet sie sich gut, wenn man gebräunt aussehen möchte. Leider… wirklich leider ist Alkohol direkt an zweiter Stelle, daher würde ich den Selbstbräuner wohl nicht noch einmal nachkaufen. Alkohol trocknet die Haut aus, löst Entzündungen aus und beschleunigt das Nachfetten. Ich habe sowieso Probleme mit fettiger Haut und Unreinheiten, daher ist das wohl kein optimales Produkt für mich.

Water (Aqua), Alcohol, Dihydroxyacetone, Glycine Soja (Soybean) Oil*, Glyceryl, StearateSE, GlycerinCaprylic/Capric Triglyceride, Erythrulose, Cetearyl AlcoholSodium Cetearyl Sulfate, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed OilMacadamia, Ternifolia Seed Oil*, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Camellia Oleifera Leaf Extract, Xanthan GumTocopherol,Helianthus Annuus (Sunflower) Seed OilAscorbyl Palmitate, Fragrance (Parfum), Limonene, Linalool, Geraniol, Citronellol, Citral, Coumarin, Eugenol, Benzyl Benzoate, Benzyl Alcohol


Japanese Rose Duschgel von Korres


Die griechische Kosmetikfirma Korres ist zwar keine reine Naturkosmetik, trotzdem verzichtet sie auf viele bedenkliche Inhaltsstoffe. Bei Korres gefallen mir aber nicht nur die Inhaltsstoffe und die zum Teil sehr individuellen Duftkreationen. Die Verpackungen finde ich auch sehr ansprechend, schlicht und doch sehr individuell und vor allem passend zu den verschiedenen Düften ist sie gestaltet. Die winterlich-würzigen Düfte haben eher etwas nostalgische Verpackungen, während die sommerlichen fruchtig-blumigen Düfte verspielt sind. Trotz der Individualität überwiegt das moderne Design. Ich finde sie schön und gelungen. 
Das Duschgel duftet …natürlich nach Rose. Beim Rosenduft spalten sich die Fronten, die einen hassen, die anderen lieben ihn. Ich gehöre natürlich zu der zweiten Fraktion. Der Duft der Rose ist für mich einer der schönsten Düfte überhaupt, dieser hier ist ein sehr warmer, runder und sehr milder Rosenduft. 

Inhaltsstoffe: 
Aqua/ Water/ Eau, Sodium Laureth Sulfate,Cocamidopropyl BetaineSodium Cocoyl IsethionateCoco-GlucosideGlyceryl Oleate,Parfum (Fragrance), Aloe Barbadensis Leaf Juice, Althaea Offcinalis Root Extract,ArginineBenzyl Alcohol, Castoryl Maleate,CitronellolGuar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Helichrysum Arenarium Flower Extract, Hydrolyzed Wheat Gluten,Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene CarboxaldehydeImidazolidinyl UreaLactic AcidLimonenePhenoxyethanol,Polyquaternium-7Potassium Sorbate,Sodium DehydroacetateSodium Gluconate,Tocopherol

Vanilla Dee-Lite Hand- und Körpercreme von Lush


An erster Stelle möchte ich den Duft nennen, der ist wunderbar, cremig, vanillig, ein wenig wie Pudding – ich freue mich jeden Morgen aufs Eincremen. Und dann die gute Pflege, die Lotion ist ein wenig reichhaltiger, als eine Body Lotion gewöhnlich, sie lässt sich aber sehr gut verteilen und zieht sofort ein. Die Haut ist weich und gepflegt, irgendwie seidig. Hier würde ich mir wünschen, dass Lush auf Parabene verzichtet, aber ich glaube, Lush ist auf gutem Weg dorthin. 

Inhaltsstoffe: 

Hibiscus Sabdariffa Flower Extract (Roselleaufguss), Aqua (Quellwasser), Cocos Nucifera Water (Klares Bio Kokoswasser), Cocos Nucifera Oil (Extra Vergine Kokosöl), Stearic Acid, Theobroma Cacao Seed Butter (Fair Trade Bio Kakaobutter), Actinidia Chinensis Fruit (Frische Kiwi), Glycerin, Triethanolamine, Shorea Stenoptera Seed Butter (Illipébutter), Vanilla Planifolia Fruit Extract (Fair Trade Vanille Absolue), Jasminum Officinale Flower Extract (Jasmin Absolue), Dipteryx Odorata Seed Extract (Tonka Absolue), Calophyllum Inophyllum Seed Oil (Bio Tamanuöl), Cetearyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Benzyl Cinnamate, Coumarin, Farnesol, Hydroxycitronellal, Lilial, Parfüm, Methylparaben, Propylparaben.

Natura Siberica Reviving Body Cream Scrub


Natura Siberica ist eine russische Naturkosmetikmarke, die hauptsächlich einheimische Wildpflanzen als Inhaltsstoffe nutzt. Das Peeling enthält Himbeersamen aus der Arktis, Sibirischen Ginseng und Aralien aus der Manschurei. Die Beschreibung der Verpackung klang so verlockend, dass ich es unbedingt ausprobieren wollte. Der Duft des Peelings ist kaum wahrnehmbar, das Produkt verströmt nur einen ganz leichten würzigen Duft. Aber der Peeling-Effekt… ich glaube, ich hatte noch nie ein Peeling, das so ausgewogen und gut peelte. Es war nicht zu leicht und auch nicht zu reizend, optimal für mich. Ich mag sehr gerne Peelings, bei denen man die Peeling-Wirkung merkt, die trotzdem schonend für die Haut sind. 

Mit den Inhaltsstoffen bin ich mehr als zufrieden, das enthaltene Alkohol ist ein Fett-Alkohol, daher nicht schädlich für die Haut. Auch die Peeling-Körner sind natürlich, daher abbaubar. Gekauft habe ich das Produkt in Lettland und auch hier hoffe ich sehr, dass ich wieder Gelegenheit zum Nachkaufen bekommen werde. 

Inhaltsstoffe: 
Aqua, Kaolin,Glycerin, Olea Europaea(Olive) Fruit Oil, Isopropyl Palmitate, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Polyethylene, Sodium Stearoyl Glutamate, Tocopherol, Hydroxyethylcellulose, Rubus Idaeus (Raspberry) Seed Powder, Pinus Sibirica Seed Oil Polyglyceryl-6 EstersPS, Parfum, Ascorbic Acid/Orange/Citrus Limon/Citrus Aurantifolia Polypeptides, Aralia Mandshurica Extract, Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Water, Calendula Officinalis Flower Extract, Spiraea Ulmaria Extract, Panax Ginseng Root Extract, Festuca Altaica  Extract, Pinus Pumila Needle Extract, Sorbus Sibirica Extract, Sodium Polyacrylate, Dehydroacetic Acid, Benzyl Alcohol, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Ethylhexylglycerin, Hexyl Cinnamal, Hydroxycitronellal, Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene Carboxaldexyde, Butylphenyl Methylpropional


Kennt Ihr einige der Produkte und habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? 
Welches würdet Ihr gerne ausprobieren? 

Ich musste mal wieder feststellen, das es irgendwie kein Spaß macht, auf die Incis zu schauen. Und doch wird es immer wichtiger für mich. Bisher habe ich Kosmetika nach dem „guten Hautgefühl“ beurteilt. Früher habe ich mich sorglos durch alle Kosmetika durchprobiert, je exotischer sie waren, umso besser. Wenn die Inhaltsstoffe auf der Verpackung nur in chinesischen Schriftzeichen angegeben wurden, egal… die Asiatinnen haben so tolle Haut, da wird es nicht verkehrt sein. Inzwischen versuche (versuche!) ich immer häufiger mich mit den Inhaltsstoffen auseinander zu setzen. Und es ist schwierig, im Netz findet man so viele Informationen, die sich zum Teil widersprechen. Ich hoffe, ich bleibe dran.

*PR-Sample

Erstellt am April 22, 2015


13 Antworten zu “Lieblinge des Monats”

  1. MARGITkoala sagt:

    Das Kick Ass Puder klingt sehr spannend! Nur schade, dass man es nicht einfach so irgendwo testen oder kaufen kann.

    Liebe Grüße,
    Margit

  2. Tolle Produkte, vor allem LUSH finde ich ja recht gut. Hab hier das Duschgel "Happy Hippy", was ich richtig liebe und gar nciht aufbrauchen will, da LUSH ja doch rfecht teuer ist 😀

    Und ich finds auch toll, dass sich mehr Leute mit Inhaltsstoffen auseinandersetzen. Seitdem ich eine Kontaktallergie bei diversen AMU-Entfernern (die für wasserfestes Makeup) hatte und mal verglichen habe, was in denen vielleicht der Auslöser sein könnte bin ich wirklich erschrocken darüber was sich einige Menschen auf die Haut machen – das geht von potenziell krebsauslösenden Stoffen über Mitesser verursachende Reinigungsprodukte (hallo?!) bis hin zu purem Erdöl mit Parfümen… wirklich gruselig. Ich freu mich schon auf den August, denn da fang ich meine Drogisten-Ausbildung an und werde sicher einiges dazulernen in dem Punkt. :3

  3. Von deinen Favoriten kenne ich gar nichts, aber das könnte sich durchaus ändern, denn was du über die Produkte schreibst, klingt alles interessant. Auf das Duschgel von Korres werde ich aber leider verzichten müssen, denn es enthält wieder mal Cocobetain. (ist echt ein Kreuz, wenn man dieses Tensid nicht verträgt, denn man muss ganz schön suchen, um "Produkte ohne" zu finden, und es schränkt die Auswahl ganz schön ein.)
    Liebe Grüße
    Susanne

  4. Das Puder hört sich super an, ist ja typisch, dass es das mal wieder nicht bei uns gibt. Krass, dass die ersten Bücher schon umziehen durften, dann gehr wohl alles gut vorran? Lg, Andrea

  5. Maegwin sagt:

    Naja, also das Vorrangehen ist recht schleppend, ein Raum ist fertig, dort werden die Bücherkisten gelagert. Mehr erstmal nicht… :-****

  6. Maegwin sagt:

    Das ist bestimmt eine total interessante Ausbildung, da lernst Du ja auch alles über Arztneimittel, nicht nur Kosmetik.

  7. Maegwin sagt:

    Ja, Dein Einfluss, Frau Ahnungslos… Vielleicht würde ich ohne Dich nie auf die Incis schauen.

  8. Maegwin sagt:

    Das schränkt es wirklich ziemlich ein, ich bin sehr froh, dass ich alles vertrage.

  9. Vanilla Dee Light sounds sooooo divine ;-D

  10. OktoberKind sagt:

    Ich liebe Rosenduft auch – das Duschgel von Korres habe ich daher direkt gegoogelt (für Zeiten, in denen meine Vorräte so weit geschrumpft sind, dass ich es rechtfertigen kann, was neues zu kaufen).
    Das Körperpeeling hört sich ebenfalls toll an – ich bin da auch sehr empfindlich, wenn man sich gefühlt die halbe Haut wegraspelt…

    LG, OktoberKind 🙂

  11. Also die Vanilla- Körpercreme von Lush wäre wohl schon längst die meinige geworden, wenn sie nicht Parabene enthielten…Du siehst, das Achten auf Incis kann wirklich ein Spielverderber sein 😉 Ich denke, man muss einfach seine ganz eigenen Grenzen abstecken und schauen, was der Haut gut tut. Ich fühle mich bei Naturkosmetik schon mal immer sehr gut aufgehoben, weil da automatisch Sachen wie Paraffine, Silikone, Parabene und Co. wegfallen. Nun kann man die Sache natürlich noch komplizierter machen, indem man nun auch noch darauf achtet, dass die Kosmetik möglichst "reizarm" und ohne Duftstoffe, ätherische Öle etc. daherkommt (derzeit ein großes Thema in der NK-Szene), aber an der Stelle setze ich dann aus, weil ich erstens keine Unverträglichkeit bei mir feststelle und zweitens würde dann so viel "wegfallen", dass mir der Kosmetikkauf keinen Spaß mehr machen würde…Es ist für mich ja schon eine relativ große "Hürde" auf vegane Kosmetik zu achten, da kann ich nicht auch noch Duftstoffe und Co. ausschließen…

    Jedenfalls finde ich es super, dass du du die Incis im Auge behältst, denn immerhin absorbiert die Haut jegliche Stoffe- Alles, was wir auf die Haut geben, gelangt in unseren Organismus. Angeblich soll man ja, wenn man sich eine Knoblauchzehe auf die Haut klebt, nach relativ kurzer Zeit einen Knoblauchgeschmack im Mund wahrnehmen können…Ein schönes bildliches Beispiel dafür, dass die Haut wie ein Schwamm ist, der alles aufnimmt.

    Liebste Grüße :*

  12. ich habe bisher keine der produkte ausprobiert, aber das puder klingt nicht schlecht.
    liebe gruesse!

  13. Tolle Produkte, viele die ich noch gar nicht kannte. ich bin großer Lush-Fan aber Vanilla Dee Light kannte ich auch noch nicht. Werde ich beim nächsten Besuch definitiv ausprobieren 😉 LG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.