Lesezeit: ca. 2 Minuten
Da Celina von Silver Fields Forever im letzten Kommentar geschrieben hat, dass das Schloss Moszna ihr Lieblingsschloss ist, bin ich auf die Idee gekommen, Euch dieses wunderschöne Märchenschloss zu zeigen.
Schloss Moszna Moschen Schlesien

Moszna liegt in der Nähe von Oppeln (heute Opole) in Schlesien – im Süden von Polen. Die Gegend von Oppeln ist auch meine Heimat, daher kenne ich natürlich das Schloss.

Es ist ein richtiges Märchenschloss, verspielt und fantasievoll, wie aus einem Disney-Film entnommen.

Schloss Moszna Moschen Schlesien

 

Schloss Moszna Moschen Schlesien

Das Schloss ist ein Stilmix: Barock (Mitte), Neogotik (links) und Neorenaissance (rechts).
Das ursprüngliche Schloss wurde in der Barockzeit gebaut und bestand nur aus dem Mittelteil. Zuerst gehörte das Schloß den Grafen von Proskau, später wurde es von der Familie von Tiele-Winckler gekauft, in deren Besitz es bis zum II. Weltkrieg blieb.

Ende des 19. Jahrhunderts brannte das barocke Schloss aus, wurde jedoch im gleichen Stil wieder aufgebaut, erst um die Jahrhundertwende wurde der linke und rechte Flügel in den historistischen Stilen erbaut.

Schloss Moszna Moschen Schlesien

Während beider Weltkriege wurde das Schloss nicht beschädigt, daher können wir es heute in seiner ganzen Pracht bewundern.

 

Schloss Moszna Moschen Schlesien

 

Schloss Moszna Moschen Schlesien

Legenden besagen, dass der Ort Moschen im frühen Mittelalter dem Templerorden gehörte. Auf dem Burggelände wurde ein Mauerrest, ein zugeschütteter unterirdischer Gand und die Überreste einer Holzpalisade entdeckt, die aus dem Mittelalter stammen, es könnte der Überrest einer Templersiedlung sein.

 

Auch der Park ist wunderschön und sooo sehenswert. Am Schloss pitoresk, barockig und völlig symmetrisch wird er immer wilder und verwunschener. Der Park ist voller Seen, Brücken und alter Bäume, da er keine Grenzen hat, geht er nahtlos in die umliegenden Wälder über.

Im Schloss befindet sich heute eine Nervenklinik und ein Hotel.

Das Schloss hat 8000 m² Wohnfläche und 365 Zimmer und 99 Türmchen – wahnsinn, oder? Auch Kaiser Wilhelm II war mehrfach zur Gast dort.
Es gibt eine Legende, die besagt, dass Wilhelm II den Grafen Franz-Hubert von Tiele-Winckler gefragt haben soll, wie er das alles erbauen konnte. Dieser antwortete, dass der Teufel ihm geholfen hat. Nach dem Brand wurde das Schloss samt der neuen Flügel in nur 4 Jahren erbaut.

Eine andere Legende erzählt von einer englischen Gouvernante, die den Wunsch geäußert hat, nach ihrem Tod auf der Insel (in England) begraben zu werden. Doch die Familie Tiele-Winckler beerdigte sie auf einer kleinen Insel im Park des Schlosses. Seit dem irrt sie bei Vollmond im Park des Schlosses.

Eine andere Gouvernante hat sich in den Schlossherren verliebt und weil ihre Liebe nicht erwidert wurde, hat sie sich aus dem Fenster gestürzt – auch sie spukt bis heute im Schloss. Vielleicht sind es aber nur zwei Versionen der gleichen Legende.

Auf jeden Fall ist das Schloss ein MUSS für jeden Schlesienbesucher.

Ich hoffe, dass ich Eurer Interesse wecken konnte. Kennt Ihr vielleicht sogar das Schloss schon?

Erstellt am November 24, 2012
Schlagworte: Geister, Polen, Schlesien, Schloss
Kategorien: Schlösser und Burgen


7 Antworten zu “Schloss Moszna in Schlesien”

  1. Celina sagt:

    Oh, wie toll das ist!!! Ich bin immer dort, wenn ich in Polen bin. Also um die 4mal im Jahr 🙂
    Sehr interessant auch mal alles zu lesen!
    Ich kenne nur die Geschichte, dass der Teufel hier mitgemacht hat, weil das Schloss so schnell gebaut wurde. Man spricht hier vom "Disneyland eines Verrückten", hat mir mal eine Omi erzählt 🙂
    Und die "Insel der unglücklich verliebten". Dort hat sich ein Mädel das Leben genommen. Bis heute hängen an diesem Baum immernoch verschiedene Dinge, die Anwohner dort lassen. Sehr schön 🙂
    Ich wurde genau um die Ecke geboren, in Zellin.

    Woher kommst du da genau? Mein Dorf heißt Chorula, das ist bei Krapkowice 🙂

    Toller Post!!! Vermisse diesen Ort wieder so 🙁

  2. wirklich ein interessanter Bau … ich mag ja so stilmixe, wenns hinterher irgendwie ein stimmiges Gesamtbild ergibt.

  3. Denisa sagt:

    Wowl, it looks amazing. I love places like that. Have a nice day.

    http://www.fashiondenis.com/

  4. Łucja-Maria sagt:

    Tolle Bilder. Ich sah das Schloss und den Park.
    Es ist sehr schön.
    Ich sende Grüße.
    Lucia

  5. Anonym sagt:

    Es gibt noch eine unheimliche Geschichte mit dem "Fahrstuhl" . ist auf polnisch und englisch……http://ewit.pl/?p=dzwig&typ=news&id=29

  6. […] 365 Zimmer und 99 Türme, die dem ganzen Gebäude ein geradezu märchenhaftes Aussehen verleihen. Das Schloss im prunkvollen Barockstil hat so einiges an Umbrüchen miterlebt – zuletzt diente es als Sanatorium für Depressive und Burn-Out […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.