Das Freilichtmuseum in Detmold ist grundsätzlich sehenswert und sehr interessant, diesen Sommer gibt es dort aber eine Ausstellung, die so gut zu meinem Blog passt, dass ich etwas Werbung dafür machen möchte.

Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe
 Die Ausstellung “Verflixt!” – Geister, Hexen und Dämonen beschäftigt sich mit dem Thema Aberglauben in Westfalen im Laufe der Jahrhunderte, mit Sagen, Volksglauben und kirchlichen Bräuchen.
Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe
Auf dem ganzen Gelände des Freilichtmuseums gibt es Stationen, die etwas mit dem Thema der Sonderausstellung zu tun haben, z. B. in den Kräutergärten erfährt man etwas über magische Pflanzen. Dass Knoblauch zur Abwehr von Vampiren und Dämonen benutzt wurde wusste ich schon, aber dass Petersilie und Liebstöckel für Liebeszauber verwendet wurden, war mir bisher nicht bekannt – auch wenn ich nicht sicher bin, ob Maggiduft (Liebstöckel) auf einen Mann nicht eher Abschreckend wirkt.
Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe

 

Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe
Beim schlendern durch das weitläufige Gelände des Freilichtmuseums gibt es an jeder Ecke Informationstafeln und Exponate, die etwas zum Thema Aberglauben berichten, auch über den Aberglauben in der heutigen Zeit, z. B. über bekannte “Urban Legends”, die jeder von uns schon mal gehört hat und die mir Gänsehaut bereiten.
Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe

 

Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe
Bei der Station an der Mühle musste ich an “Krabat” denken. Ich wusste nicht, dass Krabat nicht die Erfindung von Otfried Preußler ist, sondern eine alte sorbische Sage ist, die auch von einem Müller handelt.
Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe
Das waren nur wenige Beispiele von dem Freilichtgelände. Die eigentliche Ausstellung findet man im “Paderborner Dorf”, dort darf man leider keine Fotos machen. Alleine in der Ausstellung hab ich fast zwei Stunden verbracht, weil ich alles so interessant fand und weil sie so gut gemacht war. Dass ein Pentagramm nicht nur ein Teufelssymbol ist, wissen wir alle schon seit “Sleepy Hollow” von Tim Burton, in der Ausstellung habe ich aber erfahren, wie und wann er verwendet wird.
Auch der “Aufhocker”, eine lippische Variante vom Vampir oder der “Spökenkieker”, ein nordischer Geisterseher waren mir noch nicht bekannt. Anhand alter Häuser und Einrichtungsgegenstände erfährt man, wie Zauber in den Alltag “eingebaut” wurden und welche Zeichen für welche Anlässe verwendet wurden.

 

Freilichtmuseum Detmold Hexen Aberglaube Lippe
Selten habe ich eine so interessante Ausstellung gesehen, der Ausstellungskatalog wird mir bestimmt noch viele Informationen für die nächsten Posts liefern. Wenn einer von Euch zufällig aus der Gegend um Detmold kommt oder in der Nähe sein sollte – ein Besuch des Freilichtmuseums lohnt sich sehr. Die Ausstellung kann man noch bis zum 31. Oktober 2013 anschauen – ein passendes Abschlussdatum.
Als Inspiration noch der Werbespot der Ausstellung:

Erstellt am Juli 28, 2013


11 Antworten zu “Verflixt! – Geister, Hexen und Dämonen”

  1. Klingt sehr interessant. Würde ich mir auf jeden Fall auch ansehen, wenn´s denn in der Nähe von mir wäre.

    Liebe Grüße 🙂

  2. Ucki sagt:

    Hallo Maegwin,
    Wie du weißt, wohne ich in der Nähe , und wir hatten uns sowieso vorgenommen in nächster Zeit
    dort mal wieder einen schönen Tag zu verbringen. Das Thema interessiert mich sehr, besonders in Bezug auf Heilkräuter. Und mein Mann möchte sich gerne die alte Tankstelle ansehen, die erst
    Kürzlich aufgebaut wurde.
    LG
    Ucki

  3. Rose Fillin sagt:

    Ich verweil ebenfalls gerade in der Nähe und hab auch schon begeistert die Werbung davon gelesen!
    Ein Tipp an alle: jeder 13. im Monat ist freier Eintritt, laut Museumshomepage 😉

  4. Klingt super, aber leider zu weit weg von hier.

  5. Klingt toll, und falls ich mal in die Nähe komme, werde ich mich hoffentlich an deinen Bericht erinnern, denn das würde ich mir gerne ansehen.
    Liebe Grüße
    Susanne

  6. Marcela Gmd sagt:

    Beautiful photos and post!!! thank you so much for your visit! I follow you!!!
    Have a good week!!! and my g+ for your post!!!:)))

    Besos, desde España, Marcela♥

  7. Metti sagt:

    Ein bisschen gruselig finde ich es schon, aber genau so interessant 🙂

  8. ^.^ sagt:

    Hi, greetings from Canada … what a wonderful blog … I subscribed 🙂 Love, cat.

  9. AMAZING POST 🙂 I really like your blog …do you have bloglovin??

    Check out my new post..modern Swedish living

    and have a great week dear 🙂

    LOVE Maria at inredningsvis – inredning it's, Swedish for decor 🙂

  10. Rose Fillin sagt:

    Hey,
    ich hab deinen Blogeintrag in meinem über das Museum verlinkt ( http://engelspest.blogspot.de/2013/08/freilichtmuseum-detmold-hexen-geister.html#comment-form ) und wollte das nur mal durchgeben.

    Fand das Museum wirklich klasse und du hast Recht, die Mühle erinnert stark an die von Krabbat!

    Ganz liebe Grüße,
    Rose

  11. Wir haben die Sonderausstellung im Oktober 2013 besucht und sie hat auch uns sehr gut gefallen. Besonders schön fanden wir auch, dass die Sonderausstellung so stimmig in das Freilichtmuseum mit seinen zahlreichen historischen Gebäuden integriert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.