Ein Selbstbräuner ist ein ganz wichtiges Kosmetikum für mich. Alle zwei Tage nutze ich einen Selbstbräuner, ohne sehe ich ungesund aus. Es ist mir wirklich schon passiert, dass ich einige Tage keinen Selbstbräuner benutzt hab und von Kollegen angesprochen wurde, ob es mir gut gehen würde… ich wäre doch so blass.
Wie gesagt, alle zwei Tage wird die Bräune bei mir aufgefrischt. Und da ich sehr gerne neue Kosmetika ausprobiere, bleibe ich natürlich nicht nur einem Selbstbräuner treu, sondern kaufe jedes Mal einen anderen.

Meine neueste Errungenschaft war Bronze Goddess – Self-Tan Revelation von Estée Lauder.

Das Herstellerversprechen:
Die cremige Lotion verleiht Ihrer Haut sofort eine wie von der Sonne geküsste himmlisch schöne Bräune, die natürlicher aussieht als je zuvor. Die sanfte und pflegende Formulierung wurde speziell für die Bedürfnisse der empfindlichen Gesichtshaut entwickelt. Eine himmlische Verführung für Ihre Haut. Genießen Sie umgehend eine strahlend schöne Haut. Der Selbstbräuner sorgt für eine ebenmäßige und goldene Bräune in weniger als einer Stunde. Die super-luxuriöse Formel lässt sich glatt und ebenmäßig auftragen und erzeugt keine Hautirritationen (nicht komedogen). Schnell trocknend. Innovative Self-Tan-Technologie. Einfache Anwendung, die gewährleistet, dass Sie immer die für Sie perfekte Bräune erzielen. Die innovative Tan-Perfecting-Technologie von Estée Lauder sorgt nachweislich für den natürlichsten Hautteint. Ihre Haut erhält sofort einen strahlenden Glanz. Nach weniger als einer Stunde entwickelt Ihre Haut eine ebenmäßige und goldene Bräune. Mit wiederholten Anwendungen intensiviert sich die Bräune und Sie erlangen den für Sie idealen Teint. Exklusiver, pflegender Nektar. Jede Bronze Goddess Formulierung enthält eine nährende Mischung aus Fruchtextrakten, Jasmin und Narzissenblüten, Kokosnussöl und weiteren kostbaren Wirkstoffen.”  
Meine Erfahrungen: 

Ausschlaggebend für meinen Kauf war die Kennzeichnung “nicht komedogen”, das bedeutet, dass die Creme die Poren nicht verstopft und daher keine Pickel fördert. Da ich trotz Ende 30 immer noch zu unreiner Haut neige, ist das für mich ein wichtiges Kriterium. 

Der Selbstbräuner selbst ist eine Lotion, die allerdings eine eher cremige und nicht allzu flüssige Konsistenz aufweist. Ich konnte sie sehr leicht auftragen und verteilen. Die Lotion selbst ist leicht beige-gelblich, was man aber nach dem Auftragen nicht mehr merkt. Den Geruch empfand ich als sehr angenehm, er war cremig und überhaupt nicht so penetrant künstlich wie viele Selbstbräuner. 

Ob man die Bräune schon nach einer Stunde bemerkt, kann ich nicht sagen, da ich den Selbstbräuner immer abends auftrage und während der Nacht einwirken lasse. Am nächsten Morgen bin ich mit der Bräune aber sehr zufrieden. Es ist eher leichte Bräune, Ich sehe n icht gebräunt aus, nicht dunkel und nicht gelblich, sondern total natürlich. Außerdem ist die Bräune gleichmäßig, ohne Streifen und ohne Flecken. 

Die Bräunungslotion ist sehr sparsam im Gebraucht, die 50 ml Tube habe ich über ein halbes Jahr benutzt. Fürs Gesicht und den Hals brauche ich etwa eine “blaubeergroße” Menge. Der Preis liegt bei ca. 26-32 € für 50 ml.

Inhaltsstoffe: 

Water, Dihydroxyacetone, Caprylic/Capric Triglyceride, Caprylic/Capric Myristic, Stearic Triglyceride, Dimethicone, Gylcerin, Butyrospernom, Shea Butter, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Ethylhexyl, Stearate, Pentylene Glycol, Glyceryl Stearate, Peg 100 Stearate, Acrylamide Sodium Acryldimethyllaurate, Copolymer, Fragrance, Narcissus Poeticus Flower Wax, Macadamia Integrifolia Seed Oil,  Jasmine Flower Wax, Apricot Fruit Extract, Amber Powder, Linoleic Acid, Sunstone Powder, Barley, Orange Extract, Glucose, 7-Dehydrolcholestyrol, Behenyl Alcohol, Sachharide Isomerate, Kukui Seed Oil, Fructose, Coconut Oil, Polysorbate 80, Sucrose, Cholesterol, Polysilicone 11, Soualane, Ethylhexyl Isononaoate, Peg 10 Dimethicone, Sodium Hylauronate, Triticum Vulgare, Butylene Glycol, Tocopherylacetate, Sodium Acryllates, Polyperfluoromethylisopropyl, Ether, Isohexadecane, Pentaerythrityl, Tetra-Di-T-Butyl, Hydroxyhydrocinniamate, Isononyl Isononaoate, Citric Acid, Potassium Sorbate, Phenoxiethanol, Mica, Titanium Dioxide (77891), Bronze Powder (77400), Iron Oxides (CI 77491, CI 77491, 77499)

Die Inhaltsstoffe auf der Packung sind mit bloßem Auge nicht lesbar, das möchte ich an erster Stelle bemängeln. Sie sind so klein, dass ich eine Lupe nehmen musste, um sie zu entziffern (dabei hab ich festgestellt, dass die Lupen-App schrott ist…nur so am Rande). Auch im Netz findet man nirgendwo eine Auflistung der Inhaltsstoffe, was ich sehr bedauerlich finde.

Hmmm, Silikone… also ich hab ja oben geschrieben, dass die Creme nicht komedogen ist, laut Verpackung zumindest. Silikone sind angeblich hochgradig komedogen, da sie eine luftdichte Schicht auf der Haut bilden, die die Poren verstopft. Das ist jetzt aber mein Halbwissen, aus verschiedenen Foren oder anderen Blogs, wenn Ihr mehr wisst oder andere Informationen habt, freue ich mich sehr über Kommentare.
Der in Selbstbräunern als “giftig” verschriene Stoff Dihydroxyaceton scheint nicht enthalten zu sein.

Fazit:
Ich mag den Selbstbräuner sehr. Der Preis ist zwar relativ hoch, allerdings bekommt man dafür einen tollen Effekt und ein gutes Produkt. Wenn Ihr nicht auf die Inhaltsstoffe schaut, bekommt ihr einen tollen Selbstbräuner.

Erstellt am März 13, 2014
Kategorien: Alles Andere


8 Antworten zu “Estée Lauder – Bronze Goddess – Self Tan Revelation for face”

  1. Neru sagt:

    Ich habe noch nie einen Selbstbräuner verwendet, obwohl ich auch ziemlich blass bin und mich manchmal darüber ärgere :D… Das Produkt von Estee Lauder hört sich gut an, vielleicht probiere ich irgendwann mal einen aus.

    lg Neru

  2. ich habe auch noch keinen Selbstbräuner verwendet, dafür gehe ich ab und an auf die Sonnenbank 🙂 und bei Sonnenschein viel raus 🙂
    lg Mari

    http://wing-fly-alone.blogspot.de/

  3. Ich glaube ich wäre viel zu faul, alle zwei Tage Selbstbräuner zu benutzen. Mit Bronzer hast du dich immer noch nicht angefreundet? LG, Andrea

  4. Sunny sagt:

    Ich Bleichgesicht brauche auch immer leichte Farbe. Das letzte Jahr gab es meine Tagescreme mti LSF 50 plus dezenter Farbe. Dummerweise wurde die aus dem Sortiment genommen.
    Normal habe ich keine Unreinheiten, aber auf Selbstbräuner bekomme ich fast immer welche. Hast Du bei diesem dazu Beobachtungen gemacht?
    LG Sunny

  5. Ich habe auch noch nie Selbstbräuner verwendet, aber eher weil ich Angst habe das ich dann tagelang total fleckig durch die Gegend laufen muss, weil ich es nicht ordentlich verteilt habe oder so *g*
    LG und schönes Wochenende,
    Kerstin

  6. Hm, also Selbstbräuner finde ich schon mal deutlich besser als Solarium und Co., auch wenn die Inhaltsstoffe mich wählerisches Wesen nicht so richtig hinterm Ofen hervorlocken können 😉
    Aber der Melvita Selbstbräuner, den du mal vorgestellt hast, reizt mich mittlerweile doch ein bisschen…

    Liebe Grüße 🙂

  7. Mahoni sagt:

    Den muss ch auch mal ausprobieren. Im Moment benutze ich einen von Lancome und mag ihn zwar auch gerne, aber da er bald leer ist muss ein neuer her:)

    liebe Grüße

  8. Ich habe auch noch nie Selbstbräuner verwendet, aber eher weil ich Angst habe das ich dann tagelang total fleckig durch die Gegend laufen muss, weil ich es nicht ordentlich verteilt habe oder so *g*
    LG und schönes Wochenende,
    Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.