Der große Friedhof ist Riga wird auch “Park der Erinnerungen” genannt, ist ein weitläufiger, sehr verfallener aber auch sehr sehenswerter Friedhofspark.

Riga_Friedhof42

Angelegt wurde der Friedhof 1773, war fast zwei Jahrzehnte der Hauptfriedhof von Riga. Es ist auch der Friedhof, wo die meisten Deutschen, die im Baltikum lebten, beerdigt wurden. Soweit ich erkennen konnte, hat sogar der größte Teil der Gräber deutsche Inschriften.

Im 18. Jahrhundert waren die innerstädtischen Friedhöfe und Kirchenkrypten überfüllt. Durch die mangelnde Bestattungshygiene breiteten sich Krankheiten und Seuchen aus. Auf Erlass Katharina der Großen von 1771 wurden die Friedhöfe an den Stadtrand verlegt. Niemand durfte in der Innenstadt oder in einer innerstädtischen Kirche begraben werden, unabhängig vom Status oder Klasse. Einer der ersten Persönlichkeiten, die dort begraben wurden, war der Bischof Albert von Riga, der Gründer der Stadt. Er wurde exhumiert und auf dem neuen Friedhof beigesetzt.

Riga_Friedhof1Riga_Friedhof2

Riga_Friedhof3Riga_Friedhof26

Riga_Friedhof8

Riga wurde vom Schwertbrüderorden gegründet, einem Zweig des Deutschen Ordens. Während der Zeit der Kreuzzüge, als die Kreuzfahrer aus dem Nahen Osten vertrieben wurden, widmete sich der Deutsche Orden der Missionierung Osteuropas. Seit dem Mittelalter siedelten sich Deutsche in Riga an, zuerst Kirchenmänner, später, da Riga Mitlied der Hanse war, vor allem wohlhabende Kaufleute, aber auch viele Gelehrte. Deutschen Spuren begegnet man überall in der Stadt, nicht nur auf dem alten Friedhof. Laut Wikipedia, waren im 19. Jahrhundert 30% der Einwohner von Riga Deutschbalten. Vertrieben wurden die Deutschen erst während des II. Weltkrieges aus dem Baltikum.

Riga_Friedhof11

Riga_Friedhof12

Riga_Friedhof14

Riga_Friedhof15Riga_Friedhof16

Riga_Friedhof17

Auf dem Friedhof gibt es viele imposante und monumentale Gruften, allerdings sind diese in einem sehr bedauernswerten Zustand. Sie sind nicht nur verfallen, sondern auch mutwillig zerstört und beschmiert.

Riga_Friedhof20

Riga_Friedhof13Riga_Friedhof21

Riga_Friedhof22

Riga_Friedhof24Riga_Friedhof25

Riga_Friedhof28

Riga_Friedhof29

Riga_Friedhof30Riga_Friedhof27

Riga_Friedhof32

Riga_Friedhof33

Riga_Friedhof34Riga_Friedhof35

Riga_Friedhof36

Riga_Friedhof39Riga_Friedhof41

Riga_Friedhof5

Erstellt am September 30, 2014


9 Antworten zu “Großer Friedhof in Riga/Great Cemetery in Riga”

  1. ^.^ sagt:

    Mein Vater's Seite kam on Riga … so bin ich viel mit Dir hier rumgewandered … um zu suchen and zu finden … smiles … Love, cat.

  2. OktoberKind sagt:

    Deine Bilder sind wieder wunderschön geworden. Ich liebe alte Friedhöfe, und diesen würde ich auch gern mal besuchen.

    LG, OktoberKind 🙂

  3. Sarah Maria sagt:

    Die Bilder sind großartig. Scheint mir genau der richtige Ort für einen langen nachdenklichen Spaziergang zu sein.

    Mit lieben Grüßen,
    Sarah Maria

  4. Maegwin sagt:

    Interesting! I knew no one who had relatives in Riga.

  5. Maegwin sagt:

    Sehenswert ist er definitiv. Solche findet man wohl nicht in Deutschland.

  6. Maegwin sagt:

    Danke! Ja, auf jeden Fall.

  7. Thea sagt:

    Die Gruften sind wirklich beeindruckend (und nicht ganz ungefährlich …). Hoffentlich findet sich bald ein Verein (oder z.B. ein europäisches Jugendprojekt), der diese vor dem endgültigen Verfall bewahren kann.

  8. Was für ein spannender Ort! Den merke ich mir direkt mal für meine nächste Riga Reise.

    Falls du auch noch einmal nach Riga möchtest und noch Inspiration brauchst: Meine 15 Riga Highlights findest du hier:

    http://passenger-x.de/reisen/europa/baltikum/riga-highlights/

    Liebe Grüße
    Nicole vom Reiseblog PASSENGER X

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.