Die Marke Gucci steht für mich für Glamour, für italienischen mondänen Chic, ein wenig auch für Dekadenz. Auch die Düfte von Gucci, die ich bisher kannte waren uppig, sinnlich, sehr weiblich und elegant. Daher war ich ein wenig überrascht, dass Gucci einen neuen Duft mit dem Namen „Bamboo“ lanciert. Bambus assoziere ich mit Asien, mit Frische, auch mit Kraft und Haltbarkeit. Sehr gespannt war ich, ob und wie meine beiden Erwartungen vereint werden können.

Der Flacon ist den zweiten Blick wert, auch er ist ein wenig widersprüchlich. Der elegante, geschliffene Glaskörper erinnert an einen Edelstein. Der Deckel ist so anders, ein silbernes Stück vom Bambusstamm – der spiegelt Exotik und Kraft wieder. Vielleicht ist das Flacondesign eine Hommage an die berühmte Bamboo-Tasche von Gucci, denn auch dort wird eine edle Businesstasche mit einem holzigen Bambusgriff kombiniert.

Die Herstellerbeschreibung des Duftes ist sehr verlockend.

„Gucci Bamboo ist ein neuer kraftvoller und zugleich weiblicher Duft für die moderne Gucci Frau. Eine Mischung aus exotischen Blumen und satten, holzigen Noten.
  • Kopfnote aus Bergamotte
  • Herznote aus Casablanca Lilie, Orangenblüte und Ylang-Ylang aus den Komoren
  • Basisnote aus Sandelholz, Ambra und Tahiti-Vanille“

Schon die Beschreibung klingt sehr vielseitig, sie passt sehr zu dem Duft. 

Nach dem Auftragen rieche ich zuerst eine Duftexplosion vom herben Zitrusduft, es ist der Bergamottenduft, ein wenig frischer, herber und holziger als von Orangen oder Zitronen. Zuerst muss ich immer an Earl Grey denken, doch der Duft ist etwas feiner, cremiger. Nach einiger Zeit schwindet die Zitrusfirsche immer mehr und macht Platz für eine orientalischen Blumengarten. 

Casablanca Lilien haben den feinsten und intensivsten Duft unter allen Liliengewächsen. Ylang-Ylang ist ein Baum, dessen Blüten so sinnlich-süß duften, dass sie eine sehr begehrte Parfumingredienzie geworden sind. Der Duft wird als betörend beschrieben, in Indonesien gibt es den Brauch, das Bett in der Hochzeitsnacht mit Ylang-Ylang-Blüten auszulegen. 

Die blumigen Nuancen sind lange spürbar, zuerst kombiniert mit Frische, später mit Sinnlichkeit. Der Duft erinnert mich an eine Blüte, die sich im Morgentau öffnet und im Laufe des Tages ihre verlockenden Aromen verstreut. Die Haltbarkeit ist überraschend gut, morgens aufgetragen, spüre ich mittags immer noch den etwas schwereren und sehr betörenden Hauch der Basisnote. Das sind Momente, in denen ich mich gut fühle, es ist ein Kick Selbstbewusstsein. 




Fazit


Der Duft fügt sich sehr gut in die Reihe der bisherigen Parfumkreationen von Gucci. Die Düfte, die ich kenne, sind blumig, mit einem sehr sinnlichen Unterton. Durch die Vielfalt der Aromen ist „Bamboo“ alterslos, er vereint die Frische der Jugendlichkeit, die Sinnlichkeit der Weiblichkeit und die Eleganz des Alters. 
An sehr jungen Mädchen sehe ich den Duft nicht, er passt eher zu eleganten Frauen, die ihren Stil schon gefunden haben und doch vor Extravaganz nicht schrecken. Er passt zu selbstbewussten Frauen, den Mut haben, die die holzige Sinnlichkeit des Ambra mit der Frische von Earl Grey kombinieren, zu Frauen, die auch in den Sommermonaten nicht auf eine gewisse Wärme im Parfum verzichten möchten. Ich mag das Parfum sehr. 


Weitere Urteile: 

Der Duft ist ab 20.07.2015 bei point-rouge* und in weiteren Parfümerien erhältlich. Laut der Webseite von Gucci liegt die unverbindliche Preisempfehlung für 30 ml des Eau de Parfum bei 64 €, bei point-rouge kostet er 53,95 €.

PR-Sample
*Link zum Onlineshop




Erstellt am Juli 17, 2015
Schlagworte: Parfum
Kategorien: Alles Andere


10 Antworten zu “Die Kraft des Bambus verknüpft mit der Eleganz von Gucci – Gucci Bamboo”

  1. Das klingt gut, ich mag ja am liebsten frische Düfte. Werd ich mir anschauen 🙂

  2. den muss ich doch unbedingt mal schnuppern gehen 🙂
    liebe wochenendgruesse!

  3. Madame Keke sagt:

    Bei dem Punkt das du das Parfum nicht an sehr jungen Frauen, sondern selbstbewussten Frauen, die ihren Stil schon gefunden haben siehst, gebe ich dir vollkommen Recht. Er hat wirklich eine gewisse Eleganz, die mir auch sehr gefallen hat. Ich hab es mit nach Frankreich genommen und dort in aller Ruhe getestet, mag es wirklich sehr! Denke werde meine Review dazu auch bald veröffentlichen. Wünsche dir noch ein schönes Wochenende meine Liebe!

    xoxo

  4. Rostrose sagt:

    Liebe Maegwin,
    ich bin ja mehr der Herrenparfum-Typ, aber auch da mag ich eine gewisse Extravaganz und Exotik, und der Duft darf nicht zuuuuu "maskulin" sein – im Moment trage ich fast ausschließlich Dunhill London (früher liebte ich Lagerfeld Classic Homme) – aber nach deiner Beschreibung könnte ich mir vorstellen, dass ich diesen Duft auch gut leiden kann. Mal schnuppern gehen ;o))
    Danke für deine lieben Zeilen zu meinem Bad! Ich drück dir die Daumen, dass auch eure Baustelle bald fertig ist! Hell und dazu Holzfliesen sind jedenfalls eine gute Wahl – ich bin mit unserer Neugestaltung sowas von happy!
    Apropos "Happy": In meinem Blog wird derzeit noch die Lachfalte gerettet (u.a. mit einer Auswahl an "Happy-Musik" bzw. Musik, die MIR gute Laune macht ;o))…, doch ich bin auch schon eifrig am Erstellen meines Irland-Reiseberichtes. Gleich im ersten Kapitel kommen auch St. Michan's und die St. Patrick's Cathedral dran, und da möchte ich gern einen Link zu deinen entsprechendne Beiträgen setzen – ich hoffe, das passt für dich!
    Nun lasse ich dir noch ganz, ganz herzliche Grüße da,
    alles Liebe – bis zum nächsten Mal, die Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/07/rdl-7-uber-happy-music.html

  5. LoveT. sagt:

    Klingt ansprechend 🙂

    Liebe Grüße!

  6. Pinki Wink sagt:

    Um ehrlich zu sein, konnte ich die Düfte von Gucci bisher überhaupt nicht leiden. Bamboo könnte mir nach deiner Beschreibung aber vielleicht doch gefallen. Ich werde bei Gelegenheit auf jeden Fall mal daran schnuppern 😉
    Viele liebe Grüße

  7. Huhu,

    Ich spiele schon oft mit den Gedanken, einmal ein Gucci Parfüm zu leisten, aber leider gefällt mir davon keines was mir so zusagt. Deine Vorstellung klingt mal sehr interessant und vielversprechend. Der Flacon ist mal sehr speziell und elegant. Wenn ich dieses Parfüm mal entdecke, muss ich sofort probeschnuppern. Danke für deine tolle Vorstellung 🙂

    LG,
    Mel

  8. Nadine sagt:

    Das klingt nach genau meinem Duft 🙂 – muss ich demnächst mal Schnuppern gehen ;).

    LG Nadine

  9. LoveT. sagt:

    Klingt ansprechend 🙂

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.