In der letzten Zeit haben wir uns nicht sehr viel Zeit für aufwendige Gerichte genommen. Beide erschöpft vom renovieren, hatten wir keine Lust auf komplizierte Rezepte und aufwändige Kocherei. Oft werden Gerichte gewählt, die wenig Arbeit machen und schnell zubereitet werden. Diese sind aber meist gewöhnlich, nicht vorzeigenswert. Aber es gibt mal wieder ein Rezept, das ich so richtig interessant, ein wenig außergewöhnlich und vor allem richtig lecker fand.

Zutaten für 3 normale oder 2 hungrige Esser (wir zählen uns zu den hungrigen):

1 Ei
100 g Mehl
1/2 Bund Basilikum
8 EL Olivenöl
250 ml Milch
750 g Spargel
200 g Ziegenfrischkäse
70g Walnüsse
50 g kräftigen Honig (wir haben Kastanienhonig gewählt, aber Wald- oder Pinienhonig gehen auch)
2 EL Senf (etwas mittelscharfes)
2 EL Weißweinessig
1 TK frischen, gehackten Rosmarin
50 g Parmesan
Salz, Pfeffer

Zuerst die Crêpes…

Basilikumblätter in Streifen schneiden. Mehl, Ei, Milch und 2 EL Olivenöl zu einem glatten Teig verquirlen. Teig salzen, pfeffern und die Hälfte der Basilikumblätter unterrühren. Daraus 4 Crêpes in einer Pfanne braten. Anschließend die Crêpes mit Ziegenfrischkäse bestreichen, salzen, pfeffern und die restlichen Basilikumblätter darauf verteilen. Crêpes zusammenrollen, in eine Auflaufform legen und mit etwas Parmesan bestreuen.

Dann der zweite Teil….

Walnusskerne haken und anrösten. Den Honig mit Senf, Weißweinessig, Rosmarin, etwas Salz und Pfeffer verrühren und die Walnusskerne zugeben. Dann den Spargel schälen und in einer Pfanne im restlichen Olivenöl leicht bräunlich anbraten. Den Spargel salzen und pfeffern und in 50 ml Wasser ca. 10 Minuten kochen. Dann die Nuss-Honigmischung dazu geben und 2 weitere Minuten ohne Deckel kochen.

Zwischenzeitlich die Crêpes für ca. 10 Minuten bei 200° im Backofen überbacken.

Zuletzt den Spargel mit der Honigsauce und den Crêpes anrichten und es sich schmecken lassen, denn das Gericht ist wirklich köstlich. Die Idee habe ich von Chefkoch.de, die Mengenangaben haben wir ein wenig modifiziert.

Und nun genießt die letzten zwei Wochen der Spargelzeit.

Erstellt am Juni 12, 2015
Schlagworte: Rezepte
Kategorien: Alles Andere


9 Antworten zu “Gero kocht: Spargel mit Honig-Walnüssen an Ziegenkäse-Crêpe”

  1. ela sagt:

    Das sieht ja wieder lecker aus, was Gero gekocht hat.
    Und schade, dass die Spargelzeit schon wieder dem Ende zu geht.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Ela

  2. Das sieht immer alles aus, wie vom Sternekoch!!

  3. Das klingt so genial! Leider ist nicht mehr viel Zeit dieses Jahr für Spargelrezepte, ich hoffe, ich schaffe es noch 😉

  4. Pinki Wink sagt:

    Klingt wirklich sehr gut, auch wenn ich Ziegenkäse nicht leiden kann ;). Ich bin dieses Jahr bisher viel zu selten zum Spargelessen gekommen, das sollte ich nächste Woche dringend noch nachholen! Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche und liebste Grüße

  5. LoveT. sagt:

    Das sieht ja toll aus! Das Rezept liest sich sehr interessant 🙂

    Liebe Grüße <3

  6. TiaMel sagt:

    Sooo lecker, ich werde das Rezept definitiv mal nachkochen, aber ich glaube nicht, dass ich es so gut hinbekommen werde, wie Gero.

    Lieber Gruß ♥

  7. Sarah Maria sagt:

    Oh. Das klingt hervorragend! Die Kombi stelle ich mir echt gut vor. ich glaube, das koche ich am Wochenende mal nach. 🙂

    Liebe Grüße zu euch,
    Sarah Maria

  8. Monii sagt:

    Was für eine Spargeln!

  9. den gero musst du mir mal ausleihen 😛
    liebe gruesse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.