Wir bleiben in Schottland, weil das so ein wunderschönes und sehenswertes Fleckchen ist.
Die Lage von Dunnottar Castle ist spektakulär, diese Burg ist wirklich unannehmbar! Nur ein schmaler Pfad führt durch die Felsen. Der Ort ist wirklich einmalig und sagenhaft!

Die Burg wurde von William Wallace (Braveheart) 1297 angegriffen und zerstört, da die Besitzer zur englischen Plantagent-Familie gehörten.
Auch zahlreiche Hexenverbrennungen und -folterungen fanden dort statt.

dunnottar Castle Schottland Burgruine Küste

 

dunnottar Castle Schottland Burgruine Küste

 

dunnottar Castle Schottland Burgruine Küste

 

dunnottar Castle Schottland Burgruine Küste

Um zu glauben, dass man dort etwas geheimnisvolles erleben kann, braucht man nicht besonders ausgeprägte Phantasie. Nicht ohne Grund zählt die Burg zu den bekanntesten Spukorten Schottlands. Ein gespenstisches Mädchen im grünen Kleid, ein Wikinger oder ein Soldat in Uniform wurden dort gesichtet. Manchmal kann man auch die Schreie der Ermordeten aus dem Verließ hören.

Die Burg war übrigend auch Kulisse für Elsinor Castle aus der “Hamlet”-Verfilmung von Franco Zeffirelli.

Erstellt am Februar 12, 2012


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.