Lesezeit: ca. 1 Minute

Weil ich das Gericht so liebe und es immer wieder nachkoche, gibt es heute ein Rezept.

Nein, ich bin keine Veganerin, aber eine „Fast-Vegetrarierin“ (leider nicht ganz so konsequent, wenn es um Fisch geht).

Das Gericht ist ganz ohne tierische Produkte, bestimmt ganz kalorien- und fettarm und garantiert gesund. Und es ist sehr, sehr einfach, das Gericht nachzukochen.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Kürbis, ca. 1,5 kg – es muss unbedingt Hokkaido-Kürbis sein!!! Die anderen sind nicht so sämig und schmecken nicht so intensiv.
  • 100 g braune Linsen
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Stück frischen Ingwer (ca. 1 cm)
  • 2 TL Currypulver – ich nehme zum Würzen eher 3 EL Currypaste, ist aber Geschmackssache
  • 50 g Rosinen
  • 1 EL Tomatenmark
Kürbis entkernen und in Würfel schneiden, beim Hokkaido könnt Ihr die Schale mitessen. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken, Ingwer schälen und reiben.
Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in heißem Öl anbraten, nach einer Weile Curry und Tomatenmark zugeben und kurz mitkochen. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Kürbis, Linsen und Rosinen zugeben und ca. 20-30 Min. kochen, bis die Linsen weich sind. Mit einem Kartoffelstampfer teilweise zerdrücken, bis eine sämige Konsistenz entsteht. 
Wir haben dazu Reis gegessen, Nan Brot passt aber auch sehr gut. 
Wollt Ihr mehr Rezepte???
Guten Appetit!
Erstellt am Juni 3, 2012
Schlagworte: Rezepte


12 Antworten zu “Veganes Kürbis-Linsen-Curry”

  1. Oh, das hört sich verdammt lecker an! Werde mir das Rezept mal abspeichern 🙂

    Liebe Grüße

  2. Ja, mehr davon! Bin ja auch ein großer Kürbisfan, nachdem ich ihn jahrelang verschmäht hatte. Wird jetzt alles nachgeholt 😉

  3. Chrissi sagt:

    Ja mehr Rezepte.
    Sieht gut aber.Aber ich persönlich bin nicht der Linsen Fan.

  4. sariii sagt:

    Rezepte sind immer gut. Ich nehme viele Rezepte immer als Inspiration, wenn ich mal wieder nicht weiss was ich kochen soll.

    Das Linsen-Kürbis Curry sieht gut aus. Allerdings bin ich nicht so der Kürbis Fan.

    Ich wünsche dir einen schönen Restsonntag.
    Liebe Grüße
    Sarah

  5. Hmmmmmmm, das klingt sehr lecker und ehrlich gesagt habe ich Kürbis bisher nur zu Suppe verarbeitet- Zeit, das zu ändern 🙂

    Liebe Grüße…

  6. karo sagt:

    Aus so was hätte ich jetzt lust! Bestimmt volllllll leckeeeeeeer!
    Liebe Grüße

  7. Kathy sagt:

    Also die beiden Armbänder haben bis jetzt noch keine Farbe verloren und sind auch nicht angelaufen =)

  8. DarkDesire sagt:

    Das klingt lecker, das muss ich unbedingt auch mal nachkochen =)
    Und gerne mehr Rezepte 😉

  9. Juli sagt:

    Manchmal brauch ich einfach das Fernsehen… Einfach abschalten und in anderer Welten tauchen. Die ersten Sachen sind Serien, die ich täglich bzw. wöchentlich schauen, je nachdem, die letzteren Filme, hauptsächlich aus den 90ern.

  10. Das sieht toll aus und schmeckte sicherlich lecker. Ich würde auch gerne wieder vegetarisch leben (so wie in den 90ern), aber irgendwie kann ich mich bisher noch nicht überwinden, bzw. es straight durchziehen.
    Aber ich arbeite daran :-).

    Wünsche Dir einen guten Wochenbeginn.

  11. Martina sagt:

    Das mache ich auch mal, meinst Du ich könnte die Rosinen weglassen? Die mag ich nicht! Kürbis, muss ich zu meiner Schande gestehen, hab ich auch immer nur zur Suppe verarbeitet!
    Einen tollen Start in die Woche und liebe Grüße
    Martina

  12. Das werde ich auf jeden Fall auch mal testen- ich bin schon über 15 Jahre Vegi und esse auch keinen Fisch- dein Rezept klingt superlecker;)Danke für`s Teilen:) Ganz liebe Grüße Isa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.