Lesezeit: ca. 2 Minuten

Dass mein Mann und ich begeisterte Friedhofstouristen sind, habe ich schon oft genug erwähnt. Daher möchte ich Euch zwei sehr interessante Friedhöfe in Weimar zeigen. Sehr sehenswert fand ich den Historischen Friedhof, der direkt neben dem Hauptfriedhof liegt und den Jakobsfriedhof, direkt in der Innenstadt neben der Jakobskirche.

Zuerst zeige ich Euch den historischen Friedhof, da dieser Friedhof wegen der Gruft von Goethe und Schiller, fast ein Muss für jeden Weimarbesucher ist.
grab goethe Schiller Weimar
Die Särge von Goethe und Schiller findet man in der Fürstengruft auf dem Friedhof. Sie stehen neben den pompösen Särgen verschiedener weimarer Adeliger und sehen sehr schlicht aus. Übrigens soll im Schillers Grab nicht Schiller liegen, sondern Knochen von mehreren (4? 12?) anderen Menschen, die zufällig eingesammelt wurden.
grab Familie goethe Schiller Weimar

Auf dem Friedhofsgelände findet man aber das Grab der Familie von Goethe – es war ihm nicht gegönnt, neben seiner Familie zu liegen.

Grab Charlotten von Stein grab goethe Schiller Weimar
Auch Charlotte von Stein liegt hier begraben, Goethes Muse, die eine zeitlang von ihm glühend verehrt wurde. Charlotte von Stein war aber auch mit Schiller und Herder eng befreundet.
Auf dem Jakobsfriedhof findet man dagegen das Grab von Goethes Ehefrau Christiane Vulpius.
grab goethe Schiller Weimar Christiane Vulpius
Goethe lebte fast 20 Jahre mit Christiane Vulpius in wilder Ehe, sie hatten 4 gemeinsame Kinder. Erst als Christiane über 40 war, wurde sie in der Jakobskirche mit Goethe getraut. Die Beziehung war ein Skandal, da adeliger Goethe mit einer armen bürgerlichen unverheiratet lebte. Sogar nach der Eheschließung wurde sie nur schwer akzeptiert von der weimarer Gesellschaft.
Ein weiterer berühmter Bewohner des Friedhofs ist Lucas Cranach d.Ä.. Seine Lutherbilder kennt Ihr bestimmt.
grab goethe Schiller Weimar Lucas Cranach
Im Residenzschloss in der Innenstadt befindet sich ein Kunstmuseum, wo Ihr zahlreiche Werke von Cranach sehen könnt, aber auch Dürer, Tintoretto, Rubens, Casprar David Friedrich, Rodin oder Beckmann können dort bewundert werden.
Es gibt aber auch noch zahlreiche andere sehenswerte Gräber auf den weimarer Friedhöfen. Hier die schönsten:
grab goethe Schiller Weimar

 

grab goethe Schiller Weimar

 

grab goethe Schiller Weimar

 

grab goethe Schiller Weimar

 

grab goethe Schiller Weimar
Weimar ist eine Kleinstadt und hat doch so wahnsinnig viel zu bieten.
Erstellt am Juli 1, 2012


3 Antworten zu “Weimars schöne Gräber”

  1. Interessante Bilder. Danke fürs Teilen Maegwin.

    LG

  2. Martina sagt:

    Das ist sehr Interessant, da würde ich gern mal drüberschlendern! Wir in Bochum haben auch einen ganz kleinen, aber uralten Friedhof, der sehr versteckt ist. Der ist nicht mit Berümtheiten vollgespickt, aber trotzdem sehr sehenswert.
    Liebe Grüße
    Martina

  3. Jessi sagt:

    Als wir damals in Weimar waren (12. Klasse, Deutsch-Leistungskurs) mussten wir natürlich auch über den Friedhof und uns die Särge von Goethe und Schiller anschauen. Schon ist der Friedhof ja, da er so gepflegt ist, aber ganz wohl ist mir nie, da so umherzulaufen ^^'
    Irgendwie bezweifel ich ja immer, dass in so öffentlichen Mausoleen die wahren Gebeine desjenigen liegen, die sie darstellen sollen. Aber das ist ja eine andere Geschichte 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.