Friedhöfe für mich zu Orten, die ich sehr gerne aufsuche – wegen der Stimmung, der Skulpturen, der schönen Gräber und der wenigen Touristen, die diese Orte aufsuchen.

Da ich vorletzte Woche in Barcelona verbracht habe, werde ich die nächsten Posts der wunderschönen und so abwechslungsreichen Stadt widmen.

Mit Friedhöfen fange ich an, gleich zwei sehenswerte und sehr imposante habe ich in Barcelona besucht: Poblenou und Montjuic.

POBLENOU: 

Der Cementerio de Poblenou (spanisch Pueblo Nuevo) ist der älterste Friedhof Barcelonas, er lag direkt neben unserem Hotel, aus dem Frühstücksraum konnten wir auf die hohen Friedhofsmauern schauen.

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona FriedhofskatzenMontjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

Poblenou hat mir besser gefallen als Montjuic, obwohl ich überall gelesen habe, dass Montjuic der schönste Friedhof Barcelonas ist. Das hängt bestimmt auch mit den vielen haarigen Friedhofbewohnern zusammen, die ich so liebe – es gab dort eine Vielzahl an Katzen. Die Gräber dort waren älter und zum Teil auch verfallener – was ich sehr stimmungsvoll fand.

Der Friedhof ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, von den Metrostationen Llacuna oder Poblenou sind es nur wenige 100 m zu Fuß.

MONTJUIC:

Montjuic ist der größte Friedhof von Barcelona, er liegt außerhalb der Stadt, auf einem Berg, in einen Felsen eingebettet. Von oben hat man einen wundervollen Blick auf die Stadt und auf den Hafen, deswegen schon ist der Friedhof einen Besuch wert.

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio BarcelonaMontjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

Das Grab oben, das ist übrigend das Grabmal der Familie Miró, hier liegt auch Joan Miró begraben. Das war übrigens die einzige Berühmtheit, die ich auf den Friedhöfen kannte.

Unweit vom Friedhof, auch im Stadtteil Montjuic kann man die Fundació Joan Miro besuchen – ein sehr sehenswertes Museum, besonders mit dem sehr gut gemachten Audioguide.

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio BarcelonaMontjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona
Eine einmalige Besonderheit findet man auf dem Montjuic, direkt neben dem Friedhof – das Leichenwagenmuseum. Es liegt neben dem Friedhofseingang, der Eintritt ist kostenlos.
Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona Leichenwagen

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona Leichenwagen

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona Leichenwagen

 

Montjuic Poblenou Friedhof Cemetery Cementerio Barcelona Leichenwagen

Auch der Friedhof ist wunderschön und der alte Teil sehr sehenswert. Aber Vorsicht, der Friedhof ist riesig und es gibt nur einen Eingang.

Der Friedhof ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln eher schwer erreichbar. Zuerst muss man mit der Metro bis zur Endstation Parallel fahren und dann mit dem Bus, Linie 21.

Mögt Ihr Friedhöfe? Falls ja, warum?

Erstellt am Januar 27, 2013


9 Antworten zu “Friedhöfe Barcelonas – Montjuic und Poblenou”

  1. Emilia sagt:

    Das sind sooo tolle Fotos. Geheimnisvoll aber auch irgendwie traurig. Ich mag solche Fotos sehr.
    Die Statuen sind wunderschön gemacht. Die Mietzen tun mir nur etwas leid 🙁 Leben die dort auf dem Friedhof?

  2. Tolle Fotos- vielen Dank für diese großartigen Einblicke.
    Und wie ich sehe, bist du sogar einem kleinen Filou-Double begegnet.
    Ich hoffe doch, ein paar liebe Menschen nehmen sich dieser Katzen an bzw. geben ihnen Futter…
    Ich gehe auch sehr gerne über Friedhöfe…

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag 🙂

  3. Hallo,
    tolle Fotos aus Barcelona. Spanien sind wir zwar mehrfach in Urlaub gewesen, aber bis Barcelona haben wir es nicht geschafft. Friedhöfe schiebe ich als Blog-Thema etwas vor mir her. Hatte letzte Woche auch überlegt, den Friedhof neben der Michaelskapelle im Schnee zu fotgrafieren. Die Grabsteine waren sehr dekorativ, ich habe mich aber schließlich für das Poppelsdorfer Schloss und den Rhein entschieden.

    Grüße Dieter

  4. Oh wieder so schöne Bilder.
    Wenn ich deine bilder so sehe, erinnert es mich daran, das wir immer mal auf den Melaten Friedhof hier in Köln gehen wollten.

    Ich mag total die Fotos von den Grabstätten.

    Bis jetzt war ich nur auf zwei friedhöfen, und das aus traurigen Gründen, und das waren eher kleinere "modernere" Friedhöfe.

    Also kann ich nur sagen warum mir die Bilder so gefallen, sie haben einfach einen Anziehungskraft.

  5. Schöne, stimmungsvolle Bilder hast du gemacht. Gefallen mir sehr.
    Ich finde Friedhöfe auch schön, besonders alte. Dort ist meist so eine friedliche Stimmung.

  6. Celina sagt:

    Leichenwagenmuseum… das höre ich auch zum ersten Mal. Aber mich interessiert sowas ja wieder sehr.
    Ich war auf einem Friedhof in Barcelona, elider ist das schon sehr lang her… Beeindruckende Fotos !

  7. Ja, leider zahlt man für Individualität den Preis, dass einen die anderen am Boden sehen wollen. :/

  8. fotowilly sagt:

    Die Mietzen brauche dir nicht leid tun. Die haben dort eine herrliches Leben, wie ich meine. Klar leben die dort. Mäuse gibts genug. Wasser auch. Und ab und zu eine Streicheleinheit von Besuchern.

  9. fotowilly sagt:

    Leider komme ich vermutlich nicht so schnell nach Köln. Wenn, dann würde ich auf dem Melaten ganz sicher fotografieren. Empfehlen darf ich die Cimiteri in Italia. Und die Cemeterios in Espania. Haben ein viel bessere Friedhofskultur als die Deutschen oder Ösis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.