Wenn ich zu Hause Tee koche, dann koche ich nicht nur eine Tasse Tee sondern gleich 1 bis 1,5 Liter. Wenn ich aber abends solche Mengen vom schwarzen oder grünen Tee trinke, kann ich nachts alles andere machen, nur nicht schlafen. Daher greife ich abends meistens zum Früchte- oder Rooibuschtee – allerdings muss ich zugeben, das mir Schwarz- und Grüntees wesentlich besser schmecken – ein großes Dilemma!
Entkoffeinierte Schwarztees kaufe ich häufiger, sie sind zwar nicht so ganz aromatisch wie die “normalen”, aber sie schmecken und sind gut trinkbar. Einen entkoffeinierten grünen Tee hatte ich bisher nicht, daher habe ich ihn sofort bestellt, als ich ihn bei Paul Schrader entdeckt hab. 
Ich hab es ja schon erwähnt, dass ich am liebsten japanische Grüntees trinke, sie schmecken milder und blumiger wie die meisten anderen Grüntees (es gibt natürlich ausnahmen). Ein Sencha schmeckt mir immer, da habe ich mich bis jetzt noch nie vergriffen, egal ob bei losen Tees oder bei Beuteltees. Daher hab ich mich sehr gefreut, dass es gerade einen Sencha in der entkoffeinierten Version gab. 
Die Farbe der Teeblätter ist nicht grün, wie bei einem richtigen Sencha, sondern hellbraun. Die Teeblätter eines guten Senchas duften normalerweise nach frisch gemähtem Gras – diese entkoffeinierte Variante duftete nach altem Heu, irgendwie nach einer Kräutermischung, aber nicht frischem Grüntee. 

Auch der Geschmack hat mich sehr enttäuscht, der Tee roch nicht nur nach altem Heu, er schmeckte auch nach altem Heu, überhaupt nicht frisch, aromatisch und blumig – mehr nach einem gewöhnlichen Kräutertee, nicht nach Grüntee. Aber er schmeckte auch nicht herb oder bitter, muss ich noch erwähnen, um den Tee nicht so ganz schlecht zu machen. 
Als ich beim Abendessen meine Enttäuschung kundgetan hab, sagte Gero, dass Grüntee immer nach Heu schmeckt und der Tee schmeckt nach Grüntee, also nach Heu. 
Fazit: Mir schmeckte der Tee nicht, noch einmal muss ich ihn nicht haben – er ist trinkbar, für mich aber kein Genuss. Ich würde mich aber schon ein wenig als Teekennerin bezeichnen. Für Leute, die keine Teetrinker sind oder zwischen den jeweiligen Grüntees keinen Unterschied schmecken, schmeckt der entkoffeinierte Sencha bestimmt wie jeder andere Grüntee. 

Kaufen kann man den Tee bei Paul Schrader, 100 g kosten 6,40 €.

Erstellt am Juni 30, 2013
Schlagworte:
Kategorien: Alles Andere


2 Antworten zu “Entkoffeinierter Grüntee – Japan Sencha”

  1. Schade. Und Paul Schrader hab ich noch nie von gehört. Muss ich mir gleich mal anschauen.

  2. Die Assoziation mit Heu hatte ich bei meinem aktuellen Test-Grüntee auch, habe es aber nicht so drastisch ausdrücken wollen. Aber wenn du es so schreibst, kann ich es regelrecht riechen! 😉

    LG horrorbiene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.