Lesezeit: ca. 3 Minuten

Nach einiger Abwesenheit melde ich mich wieder zurück. Die letzten Tage habe ich in Riga, der lettischen Hauptstadt verbracht.

Warum Riga? Warum nicht??? Riga ist eine Stadt, die ich bisher nicht kannte und über die ich fast gar nichts wusste. Also ein Grund hinzufahren! Außerdem war das Angebot so unschlagbar günstig, der Flug mit Wizz-Air hat 90 € gekostet und die Übernachtung mit Frühstück 33 € – eine Reise in Deutschland mit Bahn und Jugendherberge wäre vermutlich deutlich teuer geworden. Also ein zweiter wichtiger Grund.

Riga, eine Hansestadt, hat viel Geschichte zu bieten, Geschichte, die sehr mit Deutschland verbunden ist. Von einem Deutschen Bischof erbaut, siedelten sich dort seit dem 12. Jahrhundert bis in die 30-er Jahre des 20. Jahrhunderts deutsche Kaufleute und Gelehrte an. Deutsche Persönlichkeiten und Inschriften begegnen einem immer wieder…. wie auch eine Fülle deutscher Touristen.

Und dann der Jugendstil… meine allerliebste Kunstrichtung – Riga ist voller Jugenstil. Man begegnet dieser filigranen Kunst an jeder Ecke, nicht nur in der Architektur oder im Kunstgewerbe, auch bei Merchandising. Jugendstil ist in Riga allgegenwärtig. 

Schokolade muss ich noch erwähnen – ich glaube, die Letten sind große Schlemmer, überall gibt es Schokoladengeschäfte und Konditoreien, manch eine Mahlzeit habe ich durch Kuchen ersetzt. Unten seht ihr ein Foto meines liebsten Schokogeschäfts: Black Magic. Wiegen werde ich mich lieber in der nächsten Zeit nicht. 

Von der Kleidung zwar nicht mehr, im Herzen bin ich aber immer noch ein Gothic Girl geblieben, daher dürfen bei meinen Reisen Friedhofsbesuche nicht fehlen. Wie so oft im ehemaligen Ostblock beobachtet, sind die Innenstädte zwar wunderschön herausgeputzt, aber dahinter merkt man, dass das Geld fehlt. Der alte Friedhof in Riga ist mondän und … sehr verfallen. Die Vergänglichkeit ist hier greifbar – ich fand den Ort wunderschön. Übrigens kann man die alten Mausoleen einfach so betreten – wenn man keine Angst vor Einsturzgefahr hat. Bei den vielen Alkoholflaschen, die dort rumliegen, wurde dort mehr als eine Party gefeiert. 
Den letzten Tag haben wir in Jurmala, am Meer verbracht, chillend und kaffe- und ciderschlürfend am Strand. In nur 30 Minuten erreicht man mit dem Zug das Meer – die Züge kosten 1,40 € und fahren im 10-Min-Takt. 

Und da hier nicht mein Reise- sondern mein Kosmetikblog ist, darf der Beautyeinkauf nicht fehlen. Da ich von allem genug habe, habe ich mich doch recht gut zurückgehalten. Keine Lidschatten, Puder oder Lippenstifte…es ist mir schwer gefallen.

Meine geliebten Nasenstrips gab es in der Kohlevariante. Zahnpastas habe ich noch keine ganze Armee rumstehen, daher durften die beiden von Splat mit. Die obere ist übrigens wirklich schwarz – es gibt daher nicht nur in Asien schwarze Zahnpasta zu kaufen.

Madara ist eine lettische Naturkosmetikfirma und Siberica ist eine russische Kosmetikfirma die Kosmetik mit natürlichen Inhaltsstoffen herstellt.

Während ich mich sonst zurückgehalten habe, hat bei Nagellacken mein Gehirn mal wieder einen Aussetzer gehabt. 
  • Maxi (scheint eine russische Firma zu sein, da die Schrift nur kyrillisch ist) – ist ein roter Lack mit schwarzen Pünktchen 
  • China Glaze – Party Fowl
  • China Glaze Holografic – OMG a UFO!
  • China Glaze – Howl you doin‘ (zum ersten Mal China Glaze entdeckt, am liebsten hätte ich noch deutlich mehr mitgenommen)
  • Golden Rose – Selective 49 (Golden Rose ist eine türkische Kosmetikfirma, die ich schon aus Polen kenne, die Lacke haben sehr gute Haltbarkeit)
  • Golden Rose – matte velvet 103
  • Flormar pretty 29
Übrigens kosten die Nagellacke von OPI dort nur die Hälfte, in Parfümerien und Kaufhäusern bekommt man sie für 8 €. 
Riga ist eine Reise wert!
Erstellt am September 21, 2014
Schlagworte: Lettland
Kategorien: Alles Andere


14 Antworten zu “Kosmetik-Einkauf in Lettland”

  1. OktoberKind sagt:

    Riga sieht wirklich toll aus! Im Baltikum war ich leider immer noch nicht. Einen Besuch in Tallinn haben wir im Sommer leider nicht mehr geschafft 🙁

    Deine Pflegeprodukte sehen auch sehr interessant aus, aber wozu braucht man schwarze Zahnpasta???

    LG, OktoberKind 🙂

  2. ich habe schon immer voller spannung deine bilder auf instagram verfolgt 🙂
    liebe montagsgruesse!

  3. Neru sagt:

    Gute Idee, sieht nach einem tollen Urlaub/Trip aus :3. Sehr schöne Fotos und deine Ausbeute sieht super aus, tolle Nagellacke, freue mich schon auf Reviews ;).

    lg Neru

  4. Sehr schöne Eindrücke. Deine Ausbeute kann sich auch sehen lassen, da sind super Schätze mit dabei.
    Werde bald gebührend live bewundern! 🙂
    LG und eine gute Nacht! :-*

  5. Jule sagt:

    Riga lachte mir letztens auch bei den Urlaubspiraten entgegen. "Leider" habe ich einen neuen Job und kann noch nicht mal eben so Urlaub nehmen 🙁 Danke für den Bericht.

  6. Huhu, das sieht alles sehr spannend aus, vor allem der Schokoladen. Und sag mir doch nochmal, wieviele Nagellacke hast du 😉 ? LG, Andrea

  7. Eau Minerale sagt:

    Danke für Deine schönen Bilder. Riga ist einfach wundervoll, ich habe dort so viele Fotos gemacht, wie lange nicht mehr in einer Stadt und nicht nur Jugenstil – aber überwiegend. Leider war ich noch nie im Sommer dort, aber nach Jurmala möchte ich unbedingt, weil ich die Ostsee so sehr liebe. Ich bin gesapnnt, ob die die russische SPLAT Zahncreme magst. Zumindest CHILI ist sehr gewöhnungsbedürftig.
    LG
    Bärbel

  8. Hach ja, das Meer- soooo schön.
    Und im Black Magic wäre ich wohl auch des öfteren versumpft- das sieht so gemütlich aus.
    Madara und Siberica klingen äußerst spannend- bin schon gespannt, wie du die Sachen so finden wirst.

    Liebe Grüße 🙂

  9. Maegwin sagt:

    Ach, wie soll ich das sagen…ich mag doch alles, was irgendwie skurril und ungewöhnlich ist, daher auch schwarze Zahnpasta :-).

  10. Maegwin sagt:

    Ehm, inzwischen so ca. 170…

  11. Maegwin sagt:

    Die Gelegenheit, Madara zu testen, bekommst Du 🙂

  12. Maria Urlaub sagt:

    Ich finde Deine Reiseberichte immer total super! Du machst so Urlaub wie ich es auch gerne mag. Von Allem ein bisschen was: Kultur, Schlemmen und Schminke- v.a. die Friedhofsbesuche finde ich recht spannend:)
    Das Schokoladengeschäft sieht ja mal außergewöhnlich aus und ein Tag am Meer ist ja auch immer ein Traum.
    Ich muss mich immer beömmeln über Deinen Hang Skuriles (siehe schwarze Zahnpasta) auszuprobieren – das macht Deinen Blog halt aus und deshalb lese ich ihn gerne! Und OPI für 8 Euro – Respekt, ich weiß nicht ob ich mich auch so zurückhalten hätte können.
    GVLG

  13. shalely sagt:

    Ich hätte gar nicht erwartet, dass Riga wirklich so schön ist. Ganz tolle Bilder hast du mitgebracht.

  14. Sabine sagt:

    Für Riga habe ich schon öfters günstige Hoteldeals gesehen und auch überlegt, mal zuzuschlagen -nach deinen Bildern will ich da unbedingt mal hin! Und hey, Opi für 8 EUR – wenn das kein Argument ist 😉

    LG
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.