Lesezeit: ca. 3 Minuten

Peelings empfand ich früher als überflüssig, ich habe keine genutzt. Früher…. das war vor dem Bloggen, denn mein Blog hat meine gesamte Pflege verändert. Ich nutze eine Fülle von Produkten, die ich in meinem früheren Leben gar nicht kannte oder als unnötig empfand. Peeling gehört dazu, Meine Haut war nicht schuppig oder uneben, daher habe ich keine Notwendigkeit gesehen, ein Peeling zu nutzen.

In meiner Pflegeroutine möchte ich Peelings inzwischen nicht mehr missen. Während ich im Gesicht fast nur noch chemische Peelings nutze, peele ich meinen Körper weiterhin mechanisch, jede Woche unter der Dusche.

WARUM IST KÖRPERPEELING SINNVOLL?

Ein Peeling entfernt die abgestorbenen Hautschuppen und befreit die Poren. Nach dem Peelen fühlt die Haut sich glatt und geschmeidig an. Wichtiger für mich ist aber die bessere Aufnahmefähigkeit der Haut für Pflegeprodukte. Wenn die Haut von toten Schuppen befreit ist und die Poren geöffnet sind, können die Pflegestoffe deutlich besser aufgenommen werden. Wenn die abgestorbenen Hautschuppen die Haut noch bedecken, bleibt die Pflege auf den Schuppen haften, ein großer Teil der Pflege dringt nicht durch. Durch das Abreiben verbessert sich die Reparaturfähigkeit der Haut und neue Zellen werden produziert. 
Im Sommer gehöre ich zu begeisterten Selbstbräunernutzerinnen, daher nutze ich im Sommer sogar 2x pro Woche ein Körperpeeling. Die Bräune wird nicht nur gleichmäßiger, sie hält auch länger.

Zum Schluss möchte ich auch meine Füße erwähnen. Ich peele nicht nur meinen Körper wöchentlich, auch meine Füße, besonders die Fußsohlen bekommen jede Woche eine Abreibung. Seit ich meine Füße peele und creme, habe ich überhaupt keine Probleme mit Hornhaut.

M. ASAM AQUA INTENSE HYLAURON PEELING

Hylauronsäure ist derzeit der Lieblingswirkstoff… von fast allen, von Beauty-Journalisten, Kosmetikern und Bloggern. Hylauronsäure hat es verdient, denn sie ist ein Feuchtigkeitsbooster, sie der Haut die Feuchtigkeit wiedergibt, die diese verliert. Sie hat die Fähigkeit, Trockenheitsfältchen zu glätten und die Haut aufzupolstern. Die Hylauron-Pflegelinie von M. Asam ist speziell für die Bedürfnisse feuchtigkeitsarmer und empfindlicher Haut geschaffen, die Aqua Intense-Linie ist Hylauronsäure versetzt, aber frei von Parfum- und Farbstoffen.

Während ich die Kosmetik der Firma M. Asam mit ausgefallenen Duftkreationen in Verbindung bringe, war ich erfreut, dass ich im Rahmen der Blogger Lounge ein Produkt testen konnte, das ich noch nicht kenne.

Bei Peelings bemängle ich oft die Peelingwirkung, viele Peelings sind mir zu fein, ein Peelingeffekt muss spürbar sein. Eher selten bemängle ich die zu grobe Konsistenz, denn meine Haut ist sehr unempfindlich. Das Peeling von M. Asam hat genau die richtige Körnigkeit, es ist nicht zu grob, aber auch nicht zu fein. Die Peelingpartikel verletzen nicht, peelen aber richtig gut. Selbstverständlich ist meine Haut danach glatter, was an der guten Peelingwirkung und vermutlich auch an der enthaltenen Hylauronsäure liegt.

INHALTSSTOFFE

AQUA (WATER), GLYCERIN, DECYL OLEATE, ISOPROPYL MYRISTATE, HYDROXYETHYL ACRYLATE/SODIUM ACRYLOYLDIMETHYL TAURATE COPOLYMER, MICROCRYSTALLINE CELLULOSE, CELLULOSE, SODIUM STEAROYL GLUTAMATE, SIMMONDSIA CHINENSIS (JOJOBA) SEED OIL, GOSSYPIUM HERBACEUM (COTTON) FLOWER EXTRACT, PANTHENOL, ESCIN, SODIUM HYALURONATE, CAFFEINE, ALLANTOIN, LECITHIN, SORBITAN ISOSTEARATE, CAPRYLYL GLYCOL, XANTHAN GUM, SODIUM CARBOMER, SODIUM PHYTATE, POTASSIUM PHOSPHATE, 1,2-HEXANEDIOL, CITRIC ACID, SODIUM LEVULINATE, ALCOHOL, ETHYLHEXYLGLYCERIN, SODIUM ANISATE

Das Peeling enthält kein Microplastik, was mich sehr freut, denn diesen Inhaltsstoff möchte ich aus meiner Kosmetikroutine verbannen. Alkohol taucht ganz unten in der Liste der Inhaltsstoffe auf, das bedeutet, dass die Konzentration sehr gering ist. Die vielen guten Inhaltsstoffe wie Jojoba-Öl, Baumwollblüten, Panthenol, Koffein, Allantoin und natürlich Hylauronsäure relativ weit oben stehen. Die Haut wird nicht nur von abgestorbenen Schuppen befreit, sie wird gleichzeitig gepflegt.

FAZIT

Das Peeling nutze ich nun seit einem halben Jahr jede Woche, ca. 1/3 ist noch drin. 500 ml sind sehr ergiebig, was den Preis von ca. 20 € relativiert. Die Qualität des Peelings ist sehr gut, mit den Inhaltsstoffen bin ich zufrieden. Obwohl ich die Hylauron-Pflegelinie als eine wunderbare Bereicherung des M. Asam Sortiments empfinde, freue ich mich über die vielen ausgefallenen Duftkreationen. Von Jenny bekam ich das Peeling mit Pflaume & Zimt geschenkt, welches ganz köstlich-würzig duftet (noch einmal einen lieben Dank dafür!) . Weil das Aqua-Peeling so ergiebig ist, muss das Pflaume & Zimt Peeling noch bis zum nächsten Winter warten. Ich freue mich darauf.
Andere Meinungen
Kennt Ihr die Produkte von M. Asam? 
*PR-Sample


Erstellt am April 20, 2016
Schlagworte: M.Asam, Peeling


4 Antworten zu “Warum ich Körperpeeling nutze”

  1. Chrissi sagt:

    Für mich gehört Peeling auch dazu. Auch das Fußpeeling.
    Von M. Asam habe ich noch nie was probiert aber viele Sorten hören sich echt gut an.
    LG

  2. hey, ich peele auch einmal in der woche und muss sagen, dass es tatsächlich ein tolles gefühl ist und sinnvoll ist, wie du ja schon schreibst. auch ich nutze peelings von asam, die sind einfach toll 🙂
    liebe grüße!

  3. Pink Petzie sagt:

    Ich peele leider zu selten, weil ich dann nicht direkt rasieren kann, sonst gibt's Ausschlag und dann kriege ich das irgendwie nicht immer hin. Die Peelings von M.Asam sind aber wirklich richtig toll, auch für die Füße 😉
    Liebe Grüße an dich

  4. Christine sagt:

    Wir hatten im Urlaub mal ein Waschgel mit Peeling von M. Asam dabei und das habe ich irgendwann meiner Mama geklaut. Gerade nach ein paar Tagen Strandurlaub hat man vor lauter Sand und Sonnencreme das Gefühl, dass die Haut gar nicht mehr wirklich sauber wird. Da half das prima.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.