Lesezeit: ca. 5 Minuten

Werbung*

Am liebsten möchte ich die ganze Welt sehen, je exotischer die Länder sind, desto spannender und faszinierender finde ich sie. Gerade bei Fernreisen frage ich mich oft, ob ich die Reise individuell planen oder den Komfort einer Gruppenreise wählen möchte. Obwohl ich lieber individuell unterwegs bin, gibt es einige Länder, bei denen ich eine Gruppenreise bevorzugen würde. Der Sicherheitsaspekt spielt dabei eine Rolle, aber auch die Sprachbarriere, denn nicht in allen Ecken der Welt kann man sich in englisch verständigen. Dabei muss ich an meine China-Reise denken, denn dort war die Verständigung unglaublich schwierig. Englisch sprechende Menschen waren eine Seltenheit, daher wäre eine organisierte Reise nach China deutlich stressfreier. Doch zum Glück gibt es Reiseveranstalter, die individuelle Reisen in kleinen Gruppen anbieten. Daher möchte ich Euch heute den Reiseveranstalter Djoser vorstellen, einen Reiseveranstalter für Kleingruppenreisen und sorgenfreie Fernreisen, der viel Individualität bietet.

Sorgenfreie Fernreisen mit Djoser, Kaukasus
©Djoser Reisen GmbH

Djoser – flexible Gruppenreisen seit über 35 Jahren

Der niederländische Reiseveranstalter Djoser mit dem Sitz in Köln bietet Gruppenreisen in Kleingruppen an, bei denen die individuellen Interessen und Wünsche der Teilnehmer berücksichtigt werden können. Wenn man eigenständig einen Ort erkunden, eine Wanderung machen oder ein Restaurant besuchen möchte, kann man es tun. Die Guides sind mit ihren Tipps behilflich dabei. Das bedeutet, wenn man keine Lust hat, an den Gruppenaktivitäten teilzunehmen, kann man sein eigenes Programm gestalten. Die Gruppengröße ist überschaubar, maximal 20 Personen nehmen an einer Reise teil. Djoser hat ein Netzwerk aus Veranstaltern vor Ort, bei dem großer Wert auf langfristige Zusammenarbeit gelegt wird. Mit einigen Partnern arbeitet Djoser seit 30 Jahren zusammen.

Nachhaltig Reisen mit Djoser

Gerade bei Fernreisen macht mich der Klimawandel sehr nachdenklich, doch meine Neugier auf die Welt ist sehr groß. Nachhaltiges Reisen ist mir daher sehr wichtig. Djoser arbeitet so weit wie möglich klimaneutral und versucht, die Emissionen immer zu kompensieren. Die CO2 Kompensation ist im Reisepreis schon inbegriffen. Doch Djoser sieht das Thema Nachhaltigkeit ganzheitlich, denn nicht nur ökologische, sondern auch soziale und kulturelle Nachhaltigkeit wird gelebt. In den Niederlanden arbeitet Djoser mit UNICEF zusammen, deren Ziel es ist, die Lebensbedingungen der Kinder weltweit zu verbessern.

Sorgenfreie Fernreisen mit Djoser, Mexico und Guatemala
©Djoser Reisen GmbH

Meine Wunschreisen von Djoser

Als ich die sorgenfreien Fernreisen von Djoser durchgesehen habe, fand ich jede Reise unglaublich spannend und vielseitig. Im Kopf habe ich mir schon die individuellen Programmpunkte ausgesucht, die mich interessieren. Drei meiner Highlights aus dem Katalog von Djoser möchte ich Euch vorstellen, Ziele, deren Besuch schon lange auf meiner Wunschliste steht, die ich aber bisher nicht realisiert habe. Meine Wunschreisen führen zu den geheimnisvollen antiken Maya-Tempeln in Mexiko und Guatemala, zu abgelegenen tibetischen Klöstern und in den Kaukasus, wo Europa nicht exotischer sein könnte.

Mittelamerika entdecken: Mexiko, Guatemala und Honduras

Die mystischen Maya-Pyramiden in Mexiko zu sehen, wünsche ich mir schon sehr lange. Die imposanten Anlagen von Tikal oder die von Pflanzen bewachsenen Tempel von Palenque gehören bis heute zu den geheimnisvollsten Stätten der Erde. Noch faszinierender finde ich aber die weniger bekannten Tempel, wie Yaxchilán. Denn diese Mayastätte liegt versteckt im Urwald und ist nur mit einem Boot erreichbar. Oder die Palastruinen von Mitla, einer ehemalige Zapotekenstadt, die schon Alexander von Humboldt bereiste, würde ich gerne besuchen. Ausflüge zu den bekannten, aber auch zu den unbekannten historischen Stätten bietet Djoser an.

Auch in Guatemala und in Honduras findet man viele Maya-Ruinen, das wusste ich noch nicht. In Guatemala leben bis heute viele Maya. Neben den lebendigen Städten und bunten Märkten kann man hier einer einzigartigen Religion begegnen, die einem Mix aus christlichen Bräuchen und Maya-Ritualen gleicht. Die Ruinen sind der Grund, warum ich so gerne Mexiko besuchen möchte. Doch sehr spannend finde ich auch die Natur und vor allem die bunten und lebendigen Städte. Das ist das Besondere bei den Reisen von Djoser, ich kann selbst entscheiden, ob ich weitere Ruinen besuchen möchte, oder lieber eine Wanderung in der Natur, eine Bootsfahrt oder das Stadtleben genießen möchte.

Mehr über die Reise erfahrt Ihr hier: Rundreise Mexiko & Guatemala mit Honduras

Sorgenfreie Fernreisen mit Djoser: Mexico und Guatemala
©Djoser Reisen GmbH

Himalaya hautnah: Bhutan, Sikkim und Darjeeling

Die nächste Traumreise von mir führt zu meinem wichtigsten Genussmittel, dem Tee. Denn nur weit oben im Himalaya-Gebirge wächst der beste aller Tees, der Darjeeling. Meine Liebe zum Tee und vor allem zum Darjeeling entstand, als ich als Studentin im Teeladen gejobbt habe. Ein guter Darjeeling ist wie ein guter Wein, ich habe gelernt, nicht nur die Qualität, sondern auch die Anbauzeit zu schmecken. Daher muss ich irgendwann die Teeplantagen von Darjeeling besuchen. Auch in Sikkim gibt es hervorragende Teeplantagen, der Geschmack des Tees ist mit Darjeeling vergleichbar. Doch bei der Reise von Djoser steht nicht der Tee im Mittelpunkt. Spannend sind die Kolonialgeschichte und die Atmosphäre der Region. Das Highlight sind aber die Tibetischen Klöster, die einsam und verborgen nur selten von Touristen besucht werden. Während der Reise hat an die Möglichkeit, mehrere Buddhistische Klöster zu besuchen, von denen einige erwandert werden müssen. Da die Reise in Kalkutta startet und endet, hat man auch genug Zeit, um die drittgrößte Stadt Indiens zu entdecken.

Mehr über die Reise erfahrt Ihr hier: Rundreise Bhutan & Sikkim mit Darjeeling

Kaukasus erleben: Armenien, Aserbaidschan und Georgien

Obwohl es noch Europa ist, ist der Kaukasus pur für mich. Im Kaukasus findet man alles, was eine perfekte Reise beinhaltet, historische Städte, tausende Jahre alte Klöster und Burgruinen, prähistorische Sehenswürdigkeiten und mehrere Welterbestätten, dazu atemberaubende Natur, von Wüste bis zum Hochgebirge. Wusstet Ihr, dass es Steinkreise auch in Armenien gibt? Der Steinkreis Zorats Katar, der auch „armenisches Stonehenge“ genannt wird, kann mit Djoser besucht werden. In Armenien kann man antike griechische Tempel besuchen oder mit der längsten Seilbahn der Welt zum 1200 Jahre alten Kloster Tatew fahren. In Georgien besucht man die in den Felsen gehauene Höhlenstadt Wardsia. Sehr gerne würde ich auch Baku, die Hauptstadt von Aserbaidschan sehen, die aufgrund ihres Erdölvorkommens zu einer der reichsten Städte der Welt zählt. Der Kaukasus war auch ein Sammelbecken verschiedener Religionen, die alle ihre Spuren hinterlassen haben. Neben christlichen Stätten findet man griechische Antike, persische Paläste, antike Moscheen und jüdische Synagogen. Die Kaukasus-Reise ist aber nicht nur Action, für Entspannung sorgt eine Station am Schwarzen Meer.

Mehr über die Reise erfahrt Ihr hier: Rundreise Aserbaidschan, Georgien und Armenien

Sorgenfreie Fernreisen mit Djoser: Kaukasus
©Djoser Reisen GmbH

Ich habe Lust auf eine der sorgenfreien Fernreisen mit Djoser bekommen

Je länger ich mich mit den Reiseprogrammen von Djoser beschäftigt habe, umso mehr war ich überzeugt, dass eine der sorgenfreien Gruppenreisen auch für mich in Frage kommt. Das Konzept gefällt mir sehr, denn je älter ich werde, umso mehr Sicherheit wünsche ich mir. Bei den Reisen von Djoser habe ich die Möglichkeit, meine Programmpunkte selbst zu wählen und die Zeit zu Zweit und nicht in der Gruppe zu verbringen. Besonders beim Essen ist es mir wichtig, dass ich die Wahl habe und mich nicht einem Massengeschmack anschließen muss. Die Djoser-Reisen beinhalten oft nur ein Frühstück, bei den anderen Mahlzeiten hat jeder Teilnehmer freie Wahl, wann er was essen möchte.. Die Reiseleiter geben aber gerne Tipps und Empfehlungen. Die Reise, der Ablauf, das Programm und auch einige Wahlmöglichkeiten sind auf der Webseite sehr detailliert beschrieben. Schon vor der Buchung seht Ihr mögliche Partnerhotels, aber auch die Anzahl freier Plätze, das Alter der Mitreisenden und ob diese alleine, zu zweit oder in der Gruppe reisen.

Der umfassende Reisekatalog von Djoser kann kostenlos bestellt werden.

*Werbung: Dieser Beitrag ist im Rahmen einer bezahlten Kooperation mit Djoser Reisen GmbH entstanden.

Erstellt am November 23, 2022

Ähnliche Posts


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert