Please see the english translation below.

Wo findet man den Steinkreis aus “Outlander”? Als buchliebende Reisebloggerin ist es für mich quasi ein Muss, mich auf die Spuren von Diana Gabaldon zu begeben. In dem heutigen Posts möchte ich Euch an einen ganz zauberhaften Ort entführen und zwar nach Schottland. Für mich ist es eins der schönsten Fleckchen Erde, die ich bisher gesehen habe. Schottland-Fan bin ich schon lange, aber seid ich “Feuer und Stein” von Diana Gabaldon gelesen habe, musste ich eine Reise auf den Spuren vom feurigen und leidenschaftlichen Jaimie und seiner Sassenach Claire unternehmen. Ich bin überzeugt, dass ich nicht die einzige Frau bin, die sich dem rauen Charme von James Fraser entziehen konnte.

Clavas Cairns Steinkreis Schlottland Outlander Diana Gabaldon Feuer und Stein

DER GESPALTENE STEINKREIS

Die erste Station führt natürlich zu dem gespaltenen Stein in einem Steinkreis, durch den Claire in die Vergangenheit reisen konnte. Es gibt in Schottland wirklich einen Steinkreis, bei dem ein Stein gespalten ist, es ist der Balnuaran of Clava, eine prähistorische Begräbnisstätte. Sie besteht aus drei Steinhügeln, die jeweils von einem Steinkreis umgeben sind.
Clavas Cairns Steinkreis Schlottland Outlander Diana Gabaldon Feuer und Stein
Clavas Cairns Steinkreis Schlottland Outlander Diana Gabaldon Feuer und Stein gespaltener Stein

 

Clavas Cairns Steinkreis Schlottland Outlander Diana Gabaldon Feuer und Stein

 

Clavas Cairns Steinkreis Schlottland Outlander Diana Gabaldon Feuer und Stein
Die Steinkreise liegen ca. 15-20 Km von Inverness entfernt und sind sogar ausgeschildert (kaum ein anderer Steinkreis in Schottland ist ausgeschildert).
Zum Schluss noch ein Blick auf die wunderschönen Schottischen Highlands.
Clavas Cairns Steinkreis Schlottland Outlander Diana Gabaldon Feuer und Stein
Könnt Ihr Euch vorstellen, dass Claire nachts den Steinkreis betreten hat und in einer ganz anderen Welt gelandet ist? Für mich ist Schottland ein so magisches Land, dass ich es mir sehr gut und auch sehr gerne vorstelle.

In the footsteps of Diana Gabaldon Part 1 – the Clava Cairns, the stone circle with the cleaved stone
 
In the this posts I want to take you to a very enchaning place in Scotland. For me it is one of the most beautiful place in the world that I’ve ever seen. I am a long time Scotland fan, but since I have read “Outlander” by Diana Gabaldon, I had to take a journey in the footsteps of the fiery and passionate Jaimie and his Sassenach Claire. I am convinced that I am not the only woman who succumbed to the rough charm of James Fraser.

Of course, the first stop leads to the cleaved stone in a stone circle, which allowed Claire to travel through time into the past. In Scottland, there is really a stone circle with are splited stone. It is the Balnuaran of Clava, a prehistoric burial ground. It consists of three cairns, each surrounded by a stone circle.

The stone circle lies about 15-20km (9-12 miles) from Inverness and are actually signposted (no other stone circle in Scotland is signposted). 

Finally, a look at the beautiful Scottish Highlands.

Can you imagine that, somenight, Claire has entered the stone circle and ended up in a different world? For me, Scotland is such a magical land that I can imagine that very well.

Erstellt am Januar 8, 2012


7 Antworten zu “Auf den Spuren von Diana Gabaldon Teil 1 – die Clava Cairns, der Steinkreis mit dem gespaltenen Stein (Stone Circle from Outlander)”

  1. Great photos! I love it 🙂

  2. Martina sagt:

    Hallo Maegwin,
    du gehst damit sehr tolerant um.
    ( bezieht sich auf dein Kommi bei mir)
    Ich sehe das etwas anders, man stellt die Fotos ins Netz zur Anregung, Kreativität, zum Austausch….usw.
    Aber mitnehemn ist nicht so schön.

    Du hast tolle Fotos, bin erst so auf dein 2. Blog aufmerksam geworden.

    Liebe Grüße
    Martina

  3. Wow, über einen Ort in einem tollen Buch lesen und dann dort wirklich sein. Ich will auch! 🙂

  4. Annie sagt:

    Ich werde komplett verrückt. Ich meine Steinkreise in Schottland sind keine Seltenheit, aber einer mit einem gespaltenen Stein?! Ich muss dahin. Unbedingt! Das nächste Reiseziel steht auf jedenfall schon einmal fest.
    Wobei ich sagen muss in meiner Vorstellung ist der Craigh na Dun ganz anders, aber das tut hier ja wirklich nichts zur Sache. Jeder hat ja seine eigene Vorstellung.
    Übrigens glaube ich, dass wenn so etwas wie Claire's Geschichte passieren kann, dann in Schottland. Es sieht einfach alles so magisch aus. Seit ich Feuer und Stein zum ersten Mal in die Hand genommen habe, komme ich ja wirklich nicht mehr weg. Von der Geschichte und von Schottland. Wenn ich ein Land liebe, welches ich noch nie gesehen habe, dann Schottland.
    Jamie bin ich übrigens schon auf der ersten Seite verfallen und seitem komme ich auch von ihm nicht mehr los. Bin momentan im dritten Durchgang die Bücher zu lesen. 😉
    Ich muss aber sagen, dass mir Lord John und seine Roman-Reihe auch unheimlich gut gefällt.

    Liebe Grüße,
    Annie

    Ps. Danke für diesen tollen Tip!

    Pps. Schon von der Outlander-Verfilmung als Serie gehört?

  5. Maegwin sagt:

    Sicher, aber mein Fantasie-Jamie kann mit der Verfilmung doch nicht mithalten… aber das geht uns bestimmt allen so :-).

  6. Anonym sagt:

    Wie bitte ist der Titel

  7. Maegwin sagt:

    Feuer und Stein….. aber das steht im Text und auf dem Cover. Was meinst Du mit der Frage?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.