Der Hauptgrund für meine Reise in die Champagne war die Geschichte der Tempelritter und des Heiligen Grals. Die Legenden um die Templer und die Bezüge zum Heiligen Gral faszinieren mich. Schon halb Europa und den Nahen Osten habe ich auf den Spuren des Heiligen Grals besucht, daher darf Troyes und die Champagne dabei nicht fehlen. Die Champagne ist der Ursprung der Templer, denn hier wurde der Orden der Tempelritter gegründet. In Aube gab es einst ungefähr 90 Templerkomtureien, von denen heute nur noch wenige Spuren erhalten sind. Dazu ist die Champagne der Ursprung der Gralslegende, denn Chrétien von Troyes war der erste Dichter, der den Gral in Zusammenhang mit dem legendären Rittern der Tafelrunde gebracht hat. Hier zeige ich Euch meine Reise auf den Spuren der Tempelritter in der Champagne.

Auf den Spuren der Templer in der Champagne, Tempelritter in der Champagne
In der Champagne kann man überall den Tempelrittern begegnen – sogar auf einem Wasserturm oder einem Trafohäuschen.

Gründung des Templerordens in Troyes

Gründung ist der falsche Begriff, der der Orden der Tempelritter wurde nicht in Troyes, in der Champagne, gegründet, sondern nur anerkannt und erhielt dort feste Ordensregeln. Das genaue Gründungsdatum des Templerordens ist nicht bekannt. Die erste urkundliche Erwähnung stammt von dem Konzil von Troyes 1129. Die Konzilmitglieder versammelten sich in der Kathedrale von Troyes, daher ist sie eine sehr wichtige Station bei einer Reise auf den Spuren der Tempelritter in der Champagne. In der Kathedrale ist Bernhard von Clairvaux bestattet, der Gründer des Zisterzienserordens und Mitbegründer des Templerordens. Der Orden der Templer war zu dieser Zeit einzigartig, denn die Templer waren die ersten, die sowohl Mönche als auch Ritter waren. Nach dem ersten Kreuzzug pilgerten sehr viele Menschen nach Jerusalem. Die Tempelritter wurden gegründet, um die Pilger zu schützen. Wer genau die Gründungsmitglieder waren, ist nicht vollständig bekannt, Hugo von Payns und Bernhard von Clairvaux gehörten auf jeden Fall dazu. Die mittelalterliche Stadt Troyes ist daher die wichtigste Station auf den Spuren der Templer in der Champagne.

Auf den Spuren der Templer in der Champagne, Tempelritter in der Champagne
Die Kathedrale von Troyes ist ein Meisterwerk der Gotik, sie zählt zu den schönsten Kirchen Frankreichs.

Die Synagoge von Troyes

Es gibt Vermutungen, dass der berühmte mittelalterliche Gelehrte und Rabbi Raschi an der Gründung der Templer mitgewirkt haben soll oder zumindest einen Einfluss darauf hatte. Doch was ich in diesem Teil schreibe, ist nicht wissenschaftlich bewiesen. Raschi ist ein Akronym für Rabbi Schlomo ben Jizchak. Raschi war der bedeutendste Gelehrte des Mittelalters und seine Bibelkommentare werden bis heute gelehrt. Raschi, Graf Hugo I. von Champagne und der Zisterzienserabt Stephan Harding sollen gemeinsam die Bibel auf der Suche nach Hinweisen über den Versteck der Bundeslade erforscht haben. Der Rabbi Raschi lebte nicht nur in Troyes, sondern setzte seine Studien auch in Worms fort, wo er direkt neben dem jüdischen Friedhof von Worms wohnte.

Die mittelalterliche Synagoge, in der Raschi Gelehrter war, kann heute nach Terminvereinbarung besichtigt werden.

Centre culturel Rachi de Troyes
5 rue Brunneval,
10000 Troyes

Tempelritter-Museum in Payns

Der Kreuzritter und Mitbegründer des Temperordens Hugo von Payns stammt aus der kleinen Gemeinde Payns im Norden von Troyes. Hier befand sich einst die erste Kommende des Templerordens, von der heute leider nichts mehr erhalten ist. In Payns kann man aber ein kleines Templermuseum besuchen. Das Museum erzählt die Geschichte der Tempelritter. Natürlich wird viel Aufmerksamkeit dem Mitbegründer der Templer und dem berühmtesten Sohn des Dorfes Hugo von Payns gewidmet. Man kann hier einige Schriftstücke aus der Zeit der Templer und einen Münzschatz aus dem 12. Jahrhundert bewundern.

Musée des Templiers Hugues de Payns
10 Voie Riot
10600 PAYNS
+33 (0)3 25 73 69 21
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag 14.00-17.00 Uhr

Champagne auf den Spuren der Templer, Tempelritter in der Champagne entdecken,
Das Tempelritter-Museum in Payns ist sehr klein, für Templerfans aber eine Reise wert.

Templerkommende in Avalleur

Avalleur ist das wichtigste Kloster, wenn man die Champagne auf den Spuren der Templer erkundet. Die Kommende von Avalleur ist eine große Klosteranlage, die zum Teil noch erhalten ist. Besonders beeindruckend ist hier die kleine romanische Kirche. Es ist ein mystischer Ort, der den Besucher in die Vergangenheit versetzt. Die Kirche ist verfallen, dadurch aber sehr ursprünglich. Seit dem 15. Jahrhundert wurde hier nichts mehr verändert. Das Innere der Kapelle ist frühgotisch, außen ist sie jedoch romanisch-schlicht. Neben der Kapelle befinden sich umfassende Wirtschaftsgebäude der Tempelritter, die heute als Templer-Informationszentrum genutzt werden. Dort befindet sich eine kleine Ausstellung über die Geschichte des Ordens.

Templer-Kommandantur von Avalleur
Hameau d’Avalleur
10110 BAR-SUR-SEINE
+ 33 (0)6 47 66 11 23
commanderie.avalleur@aube.fr
Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag 10.00 -13.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr

Champagne auf den Spuren der Templer entdecken, Templerorte in der Champagne,
Die Templer-Kommende von Avalleur ist eine der wenigen noch erhaltenen Templerorte in der Champagne.

Templerkirche in Mesnil-Saint-Loup

Von der einst großen Klosterkirche ist heute nur noch die Absis aus der Zeit der Tempelritter erhalten. Doch auch diese kleine Kapelle aus dem 12. Jahrhundert beeindruckt durch ihr Alter und die Schlichtheit. Im Chorraum befinden sich angeblich mehrere Gräber von Tempelrittern, für den Besucher sind diese jedoch nicht sichtbar. Es soll einen Plan der Anlage aus dem Jahr 1774 geben, auf dem die Komturei der Tempelritter mehr als 1200 Hektar groß gewesen sein soll.

Chapelle de Mesnil-Saint-Loup
12 Place du Père Emmanuel
10190 MESNIL-SAINT-LOUP
Tel: +33 (0) 3 25 40 42 17
E-Mail: mairie-mesnil-saint-loup@wanadoo.fr
www.mesnil-saint -loup.fr

La Forêt du Temple – Der Templer-Wanderweg in der Champagne

Der Forêt d’Orient ist ein großes Naturschutzgebiet in der Champagne mit drei großen Seen und einer einzigartigen Fauna und Flora. Ein Teil des Waldgebietes gehörte einst den Tempelrittern, dieses Gebiet wird La Forêt du Temple – der Templerwald genannt. Einst gab es hier eine Templerniederlassung, die Komturei Bonlieu und die Loge Bazin, doch die Gebäude wurden im Hundertjährigen Krieg völlig zerstört. Heute ist nur noch das Waldgebiet am Templersee erhalten, wo ein Templer-Wanderweg angelegt ist. Auf einem etwa 5 Kilometer langem Wanderweg wird man durch Informationstafeln in französischer und englischer Sprache über die den Orden der Tempelritter, deren Wirtschaft und deren Besitzungen in der Champagne informiert.

Leider ist der Wanderweg kein richtiger Rundwanderweg, denn die Runde besteht aus einem Hauptweg mit Abzweigungen. Die Abzweigungen führen in den Wald zu verschiedenen Informationstafeln. Diese Lösung fand ich etwas uncharmant, denn der Wanderweg führte meist entlang einer langweiligen geraden Strecke. Den Erlebnisraum Wald habe ich etwas vermisst. Da ich mich schon seit Jahren für die Geschichte der Tempelritter interessiere, haben mir die Informationstafeln nur wenig neues Wissen gebracht.

Traces des Templiers en Forêt d’Orient
Route Forestière du Temple
10140 AMANCE

Kloster Clairvaux – das Gründungskoster der Zisterzienser

Auf meinen Reisen habe ich schon eine Vielzahl von Zisterzienserklöstern besucht. Die Klosteranlagen der Zisterzienser sind oft etwas abgelegen, am Rande einer Ortschaft, inmitten wunderschöner Natur. Die Zisterzienserabteien waren immer alt, mystisch und geheimnisvoll. So sehr habe ich es mir gewünscht, den Ursprung der Zisterzienser zu sehen, das Kloster Clairvaux. Bernhard von Clairvaux gründete den Zisterzienserorden zwar in Citeaux, doch Clairvaux war das Primärkloster, der Ausgangspunkt für die Gründung weitere Zisterzienserklöster in ganz Europa. Die Mönche von hier gründeten z. B. das Kloster Eberbach in Rheinhessen oder die Margam Abbey in Wales.

Leider wurde nach der Französischen Revolution der gesamte Besitz der Kirche enteignet. Auch die Zisterzienserabtei von Clairvaux ging in den Staatsbesitz über und wurde zum Gefängnis umfunktioniert. Bis heute befindet sich ein Gefängnis in den Mauern des Klosters. Für Besucher ist nur ein kleiner Teil zugänglich und das nur im Rahmen einer Führung mit strengen Sicherheitsauflagen und ohne Fotogenehmigung.

Abtei von Clairvaux
10310  Ville-sous-la-Ferté 
Öffnungszeiten: 10.00-12.30 Uhr / 13.30-19 Uhr in der Hochsaison
9.00-12.30 / 13:30-18 Uhr in der Zwischensaison
abbaye.clairvaux@orange.fr

Champagne auf den Spuren der Templer erkunden

Der Orden der Tempelritter existierte gerade Mal 200 Jahre und dennoch ist es vermutlich der bekannteste und der geheimnisvollste christliche Orden. Nicht ohne Grund gibt es heute eine Vielzahl von Büchern, Romanen, Filmen, Serien oder Computerspielen mit den sagenumwobenen Tempelrittern als Protagonisten. Der Orden wurde vor 800 Jahren ausgelöscht, daher ist gibt es heute nur noch wenig, was an die wahren Templer erinnert. Doch in der Champagne, dem Gründungsland des Templerordens kann man noch einige interessante Orte entdecken, die im direkten Zusammenhang zu den Tempelrittern stehen. Auch wenn es nicht viel ist, sind besonders die kleinen mittelalterlichen Kirchen Orte voller Mystik und Spiritualität. Außerdem haben vermutlich alle von Euch, die sich auf die Spuren der Templer begeben, ausreichend Fantasie. Auch wenn in Troyes nicht mehr viel aus der Templerzeit erhalten ist, gibt es einen Pfad der zu den ehemaligen Templerorten führt. Daher kann man auch hier die Champagne auf die Spuren der Templer erkunden. In den schmalen Gassen der Altstadt ist die Vergangenheit greifbar. Auch wenn es in der Champagne keine großen Highlights aus der Templerzeit gibt, wie z. B. das Kloster Tomar in Portugal oder die Temple Church in London, dennoch gehört die Champagne auf die Reise-Bucket-List von jedem, der sich für die Geschichte und die Geheimnisse der Tempelritter interessiert.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Möchtet Ihr mehr über die Tempelritter erfahren?*

(Links zu Amazon.de)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

*Affiliate Links, d.h. wenn du über diesen Link etwas buchst, zahlst Du keinen Aufpreis, ich bekomme aber eine kleine Provision.

Mehr Tipps für die Champagne: 15 Sehenswürdigkeiten in der Champagne – Was kann man in der Champagne machen?

Champagne auf den Spuren der Templer bei Pinterest pinnen

Erstellt am September 18, 2021

Ähnliche Posts


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.