*Werbung*

Mit Stuttgart assoziierte ich immer Technik und Industrie und Autos natürlich. Stuttgart als Kultur-Stadt habe ich bisher noch nicht gesehen. Ein Irrtum, denn Stuttgart hat ein vielseitiges kulturelles Angebot. Nicht umsonst wurde Stuttgart 2018 zur Deutschlands Kulturhauptstadt gewählt. An einem Wochenende habe ich das kulturelle Angebot Suttgarts intensiv erleben können, bekam Einblicke hinter die Kulissen und und eine Fülle interessanter Erlebnisse. Hier kommen meine Top-Tipps für Kultur in Stuttgart.

Schlossplatz mit dem Neuen und dem Alten Schloss

Ein Schloss kommt bei mir natürlich an erster Stelle und Stuttgart hat sogar zwei Schlösser in der direkten Innenstadt. Der Schlossplatz mit dem Neuen Schloss ist das “Aushängeschild” von Stuttgart. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt liegen in unmittelbarer Nähe des Schlossplatzes. Das Alte Schloss liegt fast daneben, es wurde im 16. Jahrhundert im Renaissance-Stil erbaut, auf den Mauern einer Burg aus dem 10. Jahrhundert. Als Herzog Karl Eugen von Württemberg im Alter von 16 Jahren Herzog von Württemberg wurde, war das alte Schloss nicht prunkvoll und nicht repräsentativ genug. Er ließ daher das Neue Schloss im Barockstil erbauen. Im Neuen Schloss befindet sich heute das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg und staatliche Empfangsräume. Besichtigt kann man das Schloss nur im Rahmen bestimmter Veranstaltungen.

Im Alten Schloss ist heute das Landesmuseum Württemberg untergebracht, ein historisches Museum, spezialisiert auf die Landesgeschichte, von der Steinzeit bis zum 19. Jahrhundert. Über das Museum und die derzeit laufende Sonderausstellung “Schwert” hatte ich viel zu erzählen. Lest in meinem anderen Artikel, warum das Thema Schwert nicht nur maskulin ist und was mich an dem Museum und der Ausstellung gefesselt hat.

Stuttgart Kultur, Stuttgart Sehenswürdigkeiten, Museum Stuttgart

Neues Schloss Stuttgart

 

Staatsgalerie Stuttgart

Obwohl ich die Staatsgalerie während meines Kulturwochenendes in Stuttgart nicht besucht habe, möchte ich sie unbedingt empfehlen. Es war nicht mein erster Besuch in Stuttgart, die Staatsgalerie habe ich mehrfach besucht und dort wunderbare Sonderausstellungen gesehen. Mit Begeisterung denke ich noch heute an die Ausstellung von Edward Burne-Jones 2010, ich glaube, es war eine der schönsten Ausstellungen, die ich je in Deutschland bewundert habe. Die Präraffaeliten bekommt man hier so selten zu sehen. Aber auch die Ausstellung von Oskar Schlemmer 2014 oder Francis Bacon 2016 sind in bleibender Erinnerung geblieben.

Kunstmuseum Stuttgart

Das erst 2005 eröffnete Museum gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es liegt absolut zentral, inmitten der Fußgängerzone und es ist ein architektonisches Meisterwerk aus unterirdischen Tunneln und einem überirdischen Glaskubus. Am interessantesten ist aber, das was dort gezeigt wird. Auch über das Museum habe ich im Vorfeld einen Artikel verfasst, dort findet Ihr mehr Informationen.

Sehenswürdigkeiten Stuttgart, Museen in Stuttgart

Blick auf den Glaskubus – Kunstmuseum Stuttgart

Die Staatstheater Stuttgart 

Die Staatstheater Stuttgart mit den drei Sparten Oper, Ballett und Theater bilden heute die größte Kulturinstitution in Stuttgart, daher war es unglaublich spannend für mich, mal hinter die Kulissen solcher Institution zu schauen. Besucht haben wir die Oper, eine Ballettprobe und die Räumlichkeiten samt Kostümfundus. 

Die Staatstheater Stuttgarter – Oper

Schon das Gebäude der Oper ist prunkvoll und imposant. Das repräsentative Haus wurde 1909-1912 erbaut und besteht aus einem Doppelhaus, also einem Haus für die Oper und eine für das Schauspiel. Während das Operngebäude heute noch erhalten ist, wurde das Schauspielhaus im II. Weltkrieg zerstört und neu aufgebaut. Das Opernhaus ist unglaublich prachtvoll und doch filigran, was den Kulturgenuss zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. Hier habe ich Rigoletto” von Giuseppe Verdi gesehen. Verdi ist natürlich immer schön, doch diese Vorstellung hat mich sehr berührt.

Oper Stuttgart, Opernhaus, Staatstheater Stuttgart

Das Opernhaus ist so prunkvoll

Die Staatstheater Stuttgart – Ballett

Das Stuttgarter Ballett gehört zu den bekanntesten und besten Ballettensembles der Welt. Den Ruhm verdankt das Ballettensemble vor allem dem berühmten Direktor und Choreographen John Cranko, doch auch nach seinem Tod wird die Weltklasse weiter fortgeführt.

Im Rahmen der Bloggerreise durften wir Teile einer Ballettprobe sehen und das war atemberaubend. Die Körperbeherrschung und das Muskelspiel der Tänzer aus nächster Nähe zu sehen ist unglaublich. Das sieht man bei keiner Aufführung. Bei einem Training merkte ich erst, wie viel Arbeit darin steckt, bis eine Bewegung oder eine Figur perfekt sind, wie viel Kraft und wie viel Training notwendig sind. Dabei sah für mich schon die Probe nach absoluter Perfektion aus.

Stuttgart Ballett, Die Staatstheater Stuttgart

Ballettprobe vom Stuttgart Ballett

Stadtbibliothek Stuttgart

Auf meinem Blog seht Ihr normalerweise alte und prunkvolle Bibliotheken, wie Dublin, Wolfenbüttel oder Coimbra. Die Stadtbibliothek von Stuttgart ist eine normale Ausleihbibliothek und trotzdem ist sie ein modernes Meisterwerk. Vor allem ist die Bibliothek “very instagramable”, ich glaube, von keiner anderen Bibliothek habe ich so viele Fotos auf Instagram gesehen. Beim guten Wetter sollte man unbedingt die Dachterrasse der Bibliothek besuchen, denn diese ist für Nutzer und Besucher geöffnet. Ein Blick über die Dächer von Stuttgart auf die umliegenden Weinberge lohnt sich.

Moderner Büchertempel, Sehenswert in Stuttgart

Stadtbibliothek Stuttgart

Linden-Museum – Museum für Völkerkunde

Das Linden-Museum hat sich auf den Schwerpunkt Völkerkunde spezialisiert, es gehört zu den größten und bedeutendsten Völkerkundemuseen in Europa. Gerne hätte ich auch dieses Museum besucht, doch leider ist ein Wochenende sehr kurz. Mehr über das Museum könnt Ihr bei Delightflus Spots lesen.

Besuch auf dem Fernsehturm

Der Stuttgarter Fernsehturm ist das Wahrzeichen der Stadt, man findet ihn auf vielen Souvenirs. Der vor über 70 Jahren errichtete Fernsehturm ist der erste dieser Bauweise, er war Vorbild für den Berliner Fernsehturm. Der Ausblick von oben ist genial. Wer etwas Abwechslung zum Kulturprogramm sucht, sollte einen Ausflug in die Höhe planen.

Literarische Spaziergänge durch Stuttgart

Auch als Literaturstadt habe ich Stuttgart bisher nicht gesehen. Im Rahmen der StuttgartNacht habe ich an einem Literarischen Spaziergang teilgenommen und dabei Stuttgart als Bücher-, Literaten- und Verlagsstadt kennengelernt. Stuttgart war ein Wohn- und Begegnungsort vieler Autoren z. B. für Schiller oder Mörike, aber auch Thaddäus Troll, es war eine Verlagststadt z. B. vom Cotta-Verlag. In Bad Cannstadt kurten Hermann Hesse und Ferdinand Freiligrath. Auf einem der Stuttgarter Friedhöfe sind Wilfhelm Hauff oder Gustav Schwab begraben. Die literarischen Spaziergänge gibt es aber nicht nur im Rahmen der StuttgartNacht, sondern das ganze Jahr zu vielen sehr unterschiedlichen Themen. 

Stadtpalais – Museum für Stuttgart

Wie schon das Linden-Museum, auch beim Stadtmuseum von Stuttgart kann ich nur auf einen Beitrag eines anderen Bloggers vom Blog Boheme verweisen, da ich das Museum nicht besucht habe. Die Berichte der Kollegen waren sehr positiv.

“Drehmoment” – ein Produktionskunst-Festival

Man muss nicht in der Stuttgarter Innenstadt bleiben, um Kultur zu genießen, denn das Stuttgarter Umland hat eine Vielzahl kultureller Angebote, von denen ich ein Produktionskunst-Festival kennenlernen durfte. Drehmoment ist ein Kunstprojekt der KulturRegion Stuttgart, der Kunst mit Industrie und Handwerk verbindet. Im Stuttgarter Umland kann man an verschiedenen Standorten Installationen oder Projekte bewundern, bei denen Künstler mit lokaler Industrie oder mit Handwerksbetrieben zusammengearbeitet haben. Ganz außergewöhnliche Kunstwerke entstehen dabei und es ist ein ganz neuer Zugang zum Thema Kunst. Hier zwei Beispiele:

“Soap Fountain” von Philipp Messner

Aus Waldenbuch kommt die HAKA-Neutralseife, die seit 70 Jahren ein Verkaufsschlager ist. Die HAKA Kunz GmbH produziert heute aber nicht nur die bekannte Seife, sondern auch viele andere Kosmetik- und Pflegeprodukte. Der Künstler Philipp Messner hat in Zusammenarbeit mit den HAKA-Werken einen großen Seifenspender “Soap Fountain/Waldenbucher Seifenbrunnen” erschaffen, der auf dem Marktplatz von Waldenbuch stand. Jeder Besucher konnte sich etwas der HAKA-Neutralseife abzapfen. Das Miteinander und die Nachhaltigkeit waren die Hintergedanken des Projektes, denn der Seifenbrunnen sollte für alle reichen und jeder musste einen eigenen Behälter mitbringen und so wurde Abfall eingespart.

Ich an der Soap Fountain

Künstler Andora, Drehmoment Produktionskunst

Andora mit Andreas Fiektau – WfbM-Leiter

“Lebe Deine Zeit und bestimme den Inhalt” von Andora

Der Künstler Andora ist eine Berühmtheit, seine farbenfrohen und schrillen Werke und Gemälde fallen sofort auf und sind einzigartig. Gemeinsam mit einer Werkstatt für behinderte Menschen, den Karl-Schubert-Werkstätten aus Filderstadt und den HERMA-Werken baut Andora knallbunte Cajónes. Die Cajónes, eigentlich Holzkisten, sind peruanische Trommelinstrumente. In der Behindertenwerkstatt werden sie gefertigt und von Andora gestaltet. Einige der Cajónes wurden auch von den Mitarbeitern mit Behinderung in Zusammenarbeit mit Andora bemalt.

HERMA ist eine Betriebsgruppe, die sich auf Selbstklebetechnik spezialisiert hat, dort werden Klebefolien für die Holzinstrumente hergestellt. Die Unikate von Andora bleiben in Museum, in der Werkstatt oder im Privatbesitz. Aber dank der Klebefolien kann jeder ein von Andora gestaltetes und in der WfbM gebautes Cajóne besitzen.

Die KulturRegion Stuttgart veranstaltet alle 2 Jahre so große Projekte wie “Drehmoment”, dabei kann man ungewöhnliche Kunst an untypischen Orten erleben. Wichtig ist dabei der regionale und gesellschaftliche Bezug. Das nächste große Projekt findet wieder 2020 statt.

Hotelempfehlung für Stuttgart – JAZ in the city

Zum Schluss habe ich noch eine Hotelempfehlung für ein absolut stylisches und einzigartiges Hotel in der City von Stuttgart. Das Hotel JAZ in the city befindet sich direkt neben dem Einkaufszentrum Milaneo und der schon oben erwähnten Stadtbibliothek, eine U-Bahnstation oder 10 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof entfernt.

JAZ ist Design & Musik

Das neu erbaute Hotel ist ein absolutes Design-Haus, bei dem jeder Winkel durchdacht und mit ungewöhnlichen Formen oder Dekorationobjekten gestaltet ist. Vor allem ist das Hotel absolut hip. Man kann es beim Namen erahnen, JAZ ist Musik. Denn Musik ist im JAZ ein wiederkehrendes Element. Die Zimmer sind mit Musik gestaltet, heißen z. B. Backbeat Suite oder Bassline Room. Das Hotel hat zwei Bars in denen täglich welchselnde DJ’s auflegen. Sogar die Cocktails sind von verschiedenen Musikrichtungen inspiriert und werden auf CD’s präsentiert. Eine Hotelbar mit einer so großen Auswahl an Gins und Whiskys und außergewöhnlichen Kreationen wie im JAZ Stuttgart ist etwas Besonderes. Ein Drink in der Sky-Bar über den Dächern von Stuttgart ist unvergesslich.

Hotelempfehlung Stuttgart, Designhotel Stuttgart

Bar im JAZ in the city Stuttgart

Mein Fazit – Stuttgart ist Kulturstadt

Die hier gezeigten Museen und Sehenswürdigkeiten sind nur ein kleiner Teil des kulturellen Angebotes in Stuttgart. Deutschlands Kulturhauptstadt ist Stuttgart zurecht geworden, da die Vielfalt für jeden etwas bietet. Stuttgart führt das deutsche Kultur-Ranking an, noch vor Berlin, München oder Dresden. Die Vielzahl, aber auch die Vielseitigkeit und vor allem auch die Qualität der Kulturangeboten sind beeindruckend. Überzeugt Euch selbst. 

 

Oper Stuttgart, Staatstheater Stuttgart

Operngebäude von Außen

 

 

Stuttgart und die verschiedenen Kultureinrichtungen habe ich im Rahmen einer gesponserten Recherchereise „Stuttgart Kultur“ besucht. Vielen Dank an Stuttgart Marketing GmbH und den Kooperationspartnern Die Staatstheater StuttgartKulturregion StuttgartKunstmuseum StuttgartLandesmuseum WürttembergLinden-Museum StuttgartStaatsgalerie Stuttgart und StadtPalais – Museum für Stuttgart für die wunderbare Reise!

 

Erstellt am Dezember 2, 2018

Ähnliche Posts


3 Antworten zu “Kultur-Wochenende in Stuttgart – Sehenswerte Museen und Kulturtipps”

  1. Liebe Burgdame,

    ein toller Artikel über Stuttgart als Kulturstadt, die sie auch wirklich ist. Wir sehen das genauso. Herzlichen Dank für die Erwähnung der Literatur-Spaziergänge, wir haben uns sehr über deinen Besuch gefreut!

    Liebe Grüße
    Andrea und das LitSpaz-Team

  2. Oh ja, die Melusine und die Gamburg sind toll und würden sich bestimmt über deinen Besuch freuen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.