*Pressereise*
Schwerin ist die kleinste deutsche Landeshauptstadt und doch hat die Stadt den schönsten Landtag in Deutschland. Schwerin hat unglaublich viele Tagestouristen, hier kann man aber länger verweilen. Was kann man in Schwerin unternehmen, wenn man länger als einen Tag bleibt? Die Stadt ist alt, umgeben von Seen und viel Grün, daher hat sie für jeden etwas zu bieten. Der eine findet hier eine schmucke Altstadt, mit vielen individuellen Geschäften jenseits der großen Ketten – der andere mag lieber Museen, Theater und Kultur – Schwerin ist voll davon. Aber mitten in der Innenstadt könnt Ihr auch mit dem Schiff oder Tretboot das Wasser genießen. Derzeit bewirbt sich Schwerin um die Aufnahme als UNESCO-Weltkulturerbe, denn das Ensemble mit Schloss, Schlosspark und mehreren Bauwerken in der Altstadt sind einmalige Zeugen des Historismus. Heute zeige ich Euch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Schwerin.  

Sehenswürdigkeiten Schwerin, Tipps für Schwerin
Die Hauptattraktion der Stadt ist natürlich das verspielte Schloss.

Inhaltsverzeichnis

Schwerin – Stadt der Seen 

Schwerin ist die Stadt der Seen, es gibt tatsächlich 10 Seen in und um Schwerin. Die Stadt besteht aus einem Drittel Wasser, einem Drittel Grünfläche und einem Drittel Bebauung, was sie unglaublich charmant und entspannt macht. Daher bin ich überzeugt, dass jeder Besucher hier etwas für sich entdecken kann. Der Schweriner See, der direkt an die Altstadt grenzt, ist der drittgrößte See in Deutschland. Man kann also direkt in der Innenstadt entweder ein Picknick am See machen, eine Bootsfahrt unternehmen oder auch schwimmen gehen. Städte am Wasser finde ich grundsätzlich besonders schön, es ist egal, ob es Flüsse oder Seen sind. 

Tipps für Schwerin, Wochenende in Schwerin
Der Schweriner See grenzt direkt an die Altstadt.

Sehenswürdigkeiten von Schwerin entdecken – ein Spaziergang

Wenn man den Spaziergang am Schweriner See beginnt, fallen einem zuerst einige Fachwerkhäuser auf, die angemalt sind. Vermutlich fragen sich einige Besucher, warum das schöne Fachwerk angemalt und versteckt wird. Das hat eine geschichtliche Bedeutung, denn bemaltes Fachwerk war früher ein Zeichen für Wohlstand. Farbe und Putz waren teuer, daher haben nur die wohlhabenden Bürger ihre Häuser angemalt. An den Häusern der ärmeren Bevölkerung war das Fachwerk noch sichtbar. 

Schweriner Dom 

Der Dom ist das älteste Gebäude der Stadt. Das im 12./13. Jahrhundert erbaute Kirchengebäude gehört heute zu den wichtigsten Werken der Backsteingotik. Es ist das einzige mittelalterliche Gebäude in Schwerin. Der Schweriner Kirchturm soll der höchste Kirchturm in Ostdeutschland sein, er ist 0,5 Meter höher als der Kirchturm der Marienkirche in Rostock. 

Schwerin gehörte früher zu den wichtigsten deutschen Wallfahrtsorten, weil hier eine Reliquie mit Tropfen vom Heiligen Blut Jesu aufbewahrt wurde. Graf Heinrich von Schwerin brachte diese 1222 von einem Kreuzzug mit. Die Pilger kamen in Massen, die kleine romanische Basilika war nicht mehr ausreichend, daher wurde der imposante gotische Dom gebaut. 

Faszinierend fand ich die Krypta der Herzöge von Mecklenburg. Herzog Johann Albrecht machte den Schweriner Dom zur Begräbnisstätte seiner Familie. Seit dem 16. Jahrhundert finden die Herzöge von Mecklenburg in Schwerin, in der Schelfkirche ihre letzte Ruhe, davor im Doberaner Münster.

Denkmal auf dem Marktplatz 

Auf dem Marktplatz von Schwerin steht eine Steele mit einem Löwen und sehr blutigen Reliefs. Das Denkmal sollten sich geschichtsinteressierte Besucher genauer anschauen, denn es zeigt Szenen der Stadtgründung. Schwerin wurde vom Heinrich dem Löwen gegründet, wie auch Braunschweig oder Lübeck. Dort, wo heute die Innenstadt ist, befand sich im frühen Mittelalter eine Wasserburg der Slawen. “Zuarin” hieß die Burg – davon leitet sich der Name Schwerin ab. 

1160 fand in Schwerin eine große Schlacht zwischen dem slawischen Fürsten Niklot und Heinrich dem Löwen statt. Heinrich wollte die Slawen christianisieren, Niklot wollte sich jedoch nicht taufen lassen. Niklot verlor die Schlacht, behielt aber seine Unabhängigkeit, denn er wurde zum Vasallen des Löwen. Erst sein Sohn Pribislaw ließ sich taufen. Auf der Webseite des Bildhauers Peter Lenk findet Ihr mehr Infos über die Bedeutung der Szenen des Denkmals.

Die Szenen auf dem Denkmal erinnern an die Schlacht vom Heinrich dem Löwen und den slawischen Fürsten Niklot.

Schelfkirche und das Schelfstadtquartier

Das Das Schelfstadt-Viertel liegt ein wenig abseits des Marktplatzes, gehört aber zu den charmantesten Ecken von Schwerin. Man findet dort viele Fachwerkhäuser und schöne Innenhöfe mit üppigen Gärten, aber auch sehr individuelle Geschäfte und Handwerkskunst. Auch hier möchte ich den Besuch einer Kirche empfehlen, der Schelfkirche, eigentlich St. Nikolai Kirche. Die Barockkirche beherbergt die Gruft der herzöglichen Familie. Bis 1813 diente diese Kirche als Grabstätte für die Herzöge zu Mecklenburg. 17 Prunksärge kann man hier bewundern, darunter auch den Sarg von Sophie Luise, Königin von Preußen, die aus dem Hause Mecklenburg-Schwerin stammt. 

Das Highlight – das Schloss von Schwerin

Das Schweriner Schloss ist definitiv das Highlight der Stadt, denn es ist eins der schönsten Schlösser in Deutschland. Das historistische Schmuckstück umgeben von Wasser, sieht aus wie von Walt Disney entworfen. Die vielen Türmchen und glänzende Dächer, die filigrane Fassade – alles sieht so unglaublich schön aus. Nicht ohne Grund schwärmen täglich Tausende Touristen aus aller Welt in die Landeshauptstadt, um das imposante Schloss zu besuchen. Man muss sich vorstellen, dass das ganze Erdgeschoss den Kindern des Großherzogs gehörte. In der ersten Etage residierte die Großherzogin und in der zweiten Etage lebte der Großherzog. Die Diener waren unter dem Dach untergebracht. 

Barockgarten, Schweriner Schloss, Schloss Schwerin, Tipps für Schwerin
Die Hinterseite des Schweriner Schlosses mit wunderschönem Barockgarten

Geschichte des Schweriner Schlosses

Auch wenn das heutige Schloss sehr dem Geschmack des 19. Jahrhunderts entspricht, ist es fast 1000 Jahre älter. Denn schon die oben erwähnte Slawische Burg Zuarin stand an dieser Stelle. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Burg an- und umgebaut, im 16. Jahrhundert im Renaissancestil, im 18. Jahrhundert im Barockstil und im 19. Jahrhundert im historistischen Stil. Am letzten Umbau waren sehr berühmte Architekten beteiligt, z. B. Gottfried Semper oder Georg Adolf Demmler. Jeder, der schon das bekannte französische Loire-Schloss Chambord gesehen hat, erkennt, welches Vorbild die Baumeister hatten. Auf dem Dach des Schlosses thronen 15 Türme mit über 300 Obelisken, Zacken und Spitzen

Der letzte Großherzog musste 1918 abdanken und sein Schloss verlassen und konnte nicht viel mitnehmen. Vieles von seinem Besitz wurde damals gestohlen. Bis heute tauchen auf Auktionen und in Antikgeschäften Gegenstände auf, die aus dem großherzöglichen Haushalt stammen. Nach der Abdankung wurde die Schlossgebäude als Lazarett und später als Internat genutzt. 

Dach des Schweriner Schlosses
Beim Besuch des Schweriner Schlosses sollte man unbedingt auf die Dachterrasse gehen – der Ausblick ist grandios.

Der Landtag

Dort wo früher die Großherzöge von Mecklenburg residiert und regiert haben, residieren und regieren heute Politiker, denn das Schweriner Schloss beherbergt den schönsten Landtag in Deutschland. Angeblich wurde Schwerin nur Landeshauptstadt, weil im Schloss so viel Leerstand und ausreichend Platz vorhanden war. Das Schloss soll 973 Räume haben (während der letzten Renovierung wurde angeblich noch einmal die Zahl nach oben korrigiert). 

Schlosskirche 

Ein Blick in die Schlosskirche sollte man unbedingt werfen, denn auch diese wurde im 19. Jahrhundert umgebaut. In der Zeit des Historismus wurde das Mittelalter verklärt, was an der Kirche besonders gut zu sehen ist. Einmalig ist der “Sternenhimmel” der Kirche, denn an der blauen Decke findet man 8758 Sterne. Wenn man vor dem Altar steht, findet man oben rechts die Privatloge der Fürstenfamilie. Man erkennt sie sofort am Wappen und der pompösen Ausstattung. 

Schlosskirche Schweriner Schloss
Die mittelalterlich anmutende Schlosskirche mit Sternenhimmel

Petermännchen – der Schlossgeist

Das Petermännchen ist ein besonderer Geist, der tatsächlich seit Jahrhunderten bis heute spukt. Der Schlossgeist ist eher von der guten Fraktion, denn er bestraft die Bösen und belohnt die Guten. Nur würde ich gerne wissen, wen das Petermännchen im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern bestrafen möchte, da seltsame Dinge dort in den letzten Jahren passiert sind. Im Landtag ist ein Kronleuchter runtergefallen und ein Schrank umgefallen, ohne jegliche Einwirkung von Menschen. Das war selbstverständlich das Petermännchen. Es gibt viele alte Legenden über das Petermännchen, z. B. soll es einem eingeschlafenem Soldaten das Gewehr in Einzelstücke auseinander gebaut haben. 

Museum im Schloss Schwerin

Nur 30 der über 900 Räume werden heute als Museum genutzt. Der Rundgang durch das Museum startet mit einer Ahnengalerie, hier war früher der Audienz-Wartesaal. Die Wartenden konnten sehen, was für illustre Vorfahren das Haus Mecklenburg hat. Denn in den Königshäusern von Niederlanden, Dänemark und Großbritannien findet man Vorfahren der Großherzöge von Mecklenburg. Das orangene Zimmer, auch Oranje-Zimmer genannt, erinnert z. B. an die Eheschließung der niederländischen Königin Wilhelmina von Oranjen-Nassau mit Heinrich zu Mecklenburg. Und da ich immer das Bedürfnis habe, eine Beziehung in meine Heimat Bad Arolsen herzustellen, noch die Info, dass Wilhelmina die Tochter von König Wilhelm III. und seiner zweiten Ehefrau Emma von Waldeck und Pyrmont ist.

Tipps für Schwerin, Sehenswert in Mecklenburg-Vorpommern
Die herzöglichen Räume sind sehr punkvoll.

Für alle, die die Antik-Sendungen mögen, ist vielleicht noch die Info interessant, dass “Bares für Rares” hier gedreht wurde. Die Stände wurden damals auf dem Dach des Schweriner Schlosses aufgebaut. 

Mecklenburgisches Staatstheater

Das Theater von 1888 wurde im Stil des Historismus erbaut, da das alte Theater abgebrannt ist. Die Räumlichkeiten sind schön anzuschauen, aber auch eine Führung hinter den Kulissen ist sehr interessant. Es gibt hier eine einmalige Orgel des Orgelbaumeisters Friedrich Friese, die “Wagner Orgel”. Diese Orgel hat Züge, die keine andere bekannte Orgel spielen kann. Diese Züge kommen in Wagners Partitur zur “Götterdämmerung” vor.

Schlossfestspiele Schwerin

Das Highlight meines Wochenendes in Schwerin waren die Schlossfestspiele, die vom Mecklenburgischen Staatstheater veranstaltet werden. Eine schönere Theaterkulisse wie das romantische Schweriner Schloss findet man selten. Die Schlossfestspiele finden jedes Jahr in den Sommermonaten statt, gespielt werden immer zwei Stücke, Musik und Theater. Ich hatte das Glück, gleich beide Vorstellungen zu besuchen zu dürfe, “Cyrano de Bergerac” und “Anatevka”. Von beiden war ich absolut begeistert, die Vorstellung, die Schauspieler, die Kulissen waren perfekt. Ich war berührt und verzückt und hatte zwei wunderschöne Abende. Die Geschichte um Cyrano, der für seinen Konkurrenten Liebesgedichte schreibt, mag ich sowieso unglaublich gerne und die Inszenierung in Schwerin hat die Geschichte unglaublich lebendig gemacht. Die Vorstellung fand im Innenhof des Schlosses statt, schon dadurch fühlte ich mich wie in die Zeit von Cyrano versetzt. Das Musical “Anatevka”, eher bekannt als “Fiddler on the Roof” hat mich mindestens genau so berührt. Da die Musicalbühne größer ist, liegt sie nicht im Schlossinnenhof, sondern zwischen dem Schloss und dem Theater, am Schweriner See.

Natürlich finden die Schlossfestspiele auch 2020 statt. Sehen kann man dann “Fidelio” von Ludwig van Beethoven und  “Die Schildbürger” – das ist eine Sammlung von Schelmgeschichten und Streichen, die zum ersten Mal im 16. Jahrhundert erschienen sind. 

Alter Friedhof von Schwerin

Meine treuen Leser wissen, dass Friedhöfe immer zu meinen Sightseeing-Programm gehören. Auch der alte Friedhof von Schwerin ist sehr sehenswert, denn der Pariser Friedhof Père Lachaise nachempfunden, aber darüber habe ich schon in einem anderen Artikel berichtet.

Hotel-Empfehlung für Schwerin

Zum Schluss habe ich noch eine Empfehlung für ein ganz besonderes Haus, das Hotel “Speicher am Ziegelsee”. Das Hotel befindet sich im historischen Getreidespeicher direkt am See und hat sogar eine eigene Schiffsanlegestelle des Ausflugsschiffes. Das Besondere ist aber, dass das Hotel seit 2010 komplett klimaneutral und inzwischen sogar klimapositiv geführt wird. Und das Hotel hat Klasse, es ist sehr stilvoll mit vielen liebevollen Details eingerichtet und einem ausgezeichneten Frühstücksbuffet. 

Und sonst? Stärkstes Bier der Welt gibt’s in Schwerin

Es gibt in Schwerin ein ganz besonderes Fachgeschäft “Bierpost”, das sich auf Bier und Zubehör spezialisiert hat. Hier bekommt man Biere aus der ganzen Welt, aber nicht nur. Denn hier bekommt man auch das stärkste Bier der Welt – es hat 47,5% und eine Flasche kostet 109 €. 

Wo macht man das schönste Foto vom Schweriner Schloss? 

Das schönste Motiv ist natürlich das Schloss und den schönsten Blick auf das Schloss hat man vom Offizierskasino. Am Ende des Schlossparks sieht man ein historisches mehrstöckiges Gebäude, das ist das Offizierskasino. Von dort hat man einen traumhaften Blick auf das Schloss und den Park, es ist ein Postkartenblick.

Schloss Schwerin im Sonnenuntergang
Schönster Blick auf das Schweriner Schloss

Mehr über Infos über Schwerin findet Ihr auf diesen Blogs: 
Kulturreise durch Schwerin – Bine Loves Life
Schwerin – ein Wochenende mit Märchenschloss – My happy places
11 Tipps für das nachhaltige Schwerin – Reisefeder
9 Tipps – Was man in Schwerin an einem Wochenende entdecken kann – Von Ort zu Ort reisen

Der Beitrag entstand im Rahmen einer Pressereise in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern. Vielen Dank für die schöne Zeit!

Erstellt am Oktober 19, 2019

Ähnliche Posts


2 Antworten zu “Schwerin entdecken – Tipps und Sehenswürdigkeiten für die Landeshauptstadt”

  1. Shadownlight sagt:

    Die Bilder sind weltklasse!
    Liebe Sonntagsgrüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.